MITTELPUNKT DES FÜNFTEN TAGES

"Der FÜNFTE TAG der Galaktischen Unterwelt
und das Feiern seines Mittelpunkts, am 19-22 Mai 2007".

von Carl Johan Calleman

www.calleman.com

Der FÜNFTE  TAG der Galaktischen Unterwelt hat begonnen und sicher haben viele diese Einwirkungen
durch die Energieänderung um den 23-24 November 2006 direkt gespürt.

In Bezug auf die Weltpolitik konnte man schon eine Änderung mit den US-Wahlen bereits fühlen, bevor der NEUE TAG begann.

Was sich dann zeigte, war die Verwirklichung, die ich in einem Artikel vom VIERTEN TAG voraus sagte, nämlich dass in der Galaktischen Unterwelt - Kriege nicht mehr gewonnen werden könne.

Während das hinter der Verwirklichung zurückbleibt, dass man mit Kriegen nichts mehr auskämpfen kann,  spiegelt es dennoch das Erscheinen einer sehr bedeutenden Änderung in der Wahrnehmung der Menschheit wieder.

Vor 5000 Jahren handelten Herrscher und Regierungen nach den Inhalten, dass Kriege gewonnen werden können und Überlegenheit durchgeführt wird.

Weil die Galaktische Unterwelt dazu neigt, diese frühere Unausgewogenheit auszugleichen, leben wir in einer Zeit, die Anarchie dem Vorzug gibt ("keine Regeln") eher als die Demokratie, da diese die Regeln der Gewählten ist.

 Es wird den Regierungen bewusst werden, dass initiierte Kriege das Risiko und die Gefahr in sich tragen, die Anarchie zu beschleunigen und schließlich das Ende ihrer eigenen Regeln herbeiführen wird.

In den Tagen des eigentlichen Verschiebungspunkts in den FÜNFTEN TAG war die Schwäche des US-Dollars auch sichtbar, obwohl das hinter dem Untergang zurückblieb, den ich vorausgesagt hatte. Sein Schicksal ist im Wesentlichen in den Händen der chinesischen nationalen Bank, die für einige Zeit versuchen wird, seinen Balanceakt fortzusetzen, um den künstlichen Wert des US-Dollars aufrechtzuerhalten, um einen Wertverlust seines eigenen Vermögens oder einen Zusammenbruch seiner eigenen Exporteinkommen nicht zu verursachen. 

Diese sind dann einige Zeichen in der Außenwelt der Änderungen, dass der FÜNFTE TAG gebracht hat und das wird sich vertiefen je weiter der FÜNFTE TAG voran schreitet. Aber warum geschieht es?

Von Lateinamerika bis zum Nahen Osten ist kaum ein Tag  vergangen an dem nicht klar zum Ausdruck kam, dass man von der westlichen Dominanz abrücken werde.  eine Verschiebung, die ich beiläufig beruhend auf den Mayakalender voraussagte, lange bevor es eine sichtbare Wirklichkeit wurde, und die Vereinigten Staaten schienen sehr stark zu sein.

Die Antwort ist, dass das eingehende Licht dieses TAGES das Bewusstsein von Menschen beeinflusst, die die wirtschaftliche und politische Wirklichkeit auf eine weitgehend voraussagbare Weise schaffen.

Es wird nicht immer begriffen, wenn Leute über "die Verschiebung des Zeitalters" sprechen, und es sich dabei aber um die "Verschiebung des Bewusstseins" der Menschen handelt.
Änderungen im Außen findet deshalb statt, weil wir uns selbst ändern.

Es gibt keine Verschiebung des Zeitalters außerhalb der Wahrnehmung der Menschen. Wir nehmen die Änderung auf, und die Änderung ist in erster Linie eine Änderung in der Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Außenwelt, die durch die Eliminierung eines Filters für die Manifestation des Bewusstseins verursacht wird.

Aber dann , nach dieser anfängliche Änderung in der Mentalität schien dort eine Zeit im FÜNFTEN Tag eine Umkehrung jener Änderungen zu sein, die in Vorbereitung waren.

Absurd entschied sich die US-Regierung dafür, seine Zahl von Truppen im Irak zu vergrößern und der Fall des Dollars, der direkt am Anfang des FÜNFTEN TAGES angefangen hatte, stellte sich heraus, nicht sehr dramatisch zu sein und wurde tatsächlich umgekehrt.

Es schien so, als ob die Änderungen, die in Vorbereitung gewesen waren und viele waren im Stande, diese auf einem inneren Flug zu erfahren (nachdem die ganze Galaktische Unterwelt in erster Linie über die innere Änderung ist) wurden jetzt durchgekreuzt.  

Eine natürliche Parallele an die man sich erinnert, ist der Anfang des FÜNFTEN TAGES (1913-1932) der Planetarischen Unterwelt, die durch einen enormen Betrag von Änderungen in allen Aspekten des Lebens begonnen wurde, die ich vorher beschrieben habe. Das wurde auch durch einige religiöse und geistige Gruppierungen als der Anfang eines Messianischen Alters wahrgenommen (Theosophen, Anthroposophen und Jehovas-Zeugen), und große Friedenssitzungen wurden gehalten.

Wie wir wissen, war jedoch nur ein Jahr (1914) in diesem FÜNFTEN TAG der Planetarischen Unterwelt , was schien begonnen zu sein, schien gleichzeitig sich umzukehren - durch den Begin des Ersten Weltkriegs
und es dauerte mindestens bis zum Ende dieses Krieges (1918) bis der Verstand und der Geist der alten autokratischen Regel abgenutzt war.

Der wirkliche Durchbruch in die neue Welt der Demokratie, der Frauenbewegung usw. kam nicht bis zu den brüllenden zwanziger Jahren, nach dem Mittelpunkt des FÜNFTEN TAGES der Planetarischen Unterwelt.

 Wenn Sie mögen, können Sie auf den Durchbruch des Christentums am FÜNFTEN TAG der Nationalen Unterwelt (n.Chr. 40-434) auf die gleiche Weise schauen. Die neue Religion wurde entzündet kurz vor seinem Anfang mit den Lehren von Jesus, aber das war nur um den Mittelpunkt des FÜNFTEN TAGES, dass es ein massives Phänomen wurde. Vor diesem Mittelpunkt musste es  sich durch viele Verfolgungen kämpfen.

Ich fühle, dies sind Parallelen welche  zur Zeit vorgehen -  in der ersten Hälfte des FÜNFTEN TAGES der Galaktischen Unterwelt.

Ich denke sogar, dass der Impuls zu einer neuen Mentalität der an seinem Beginn im November ausgelöst wurde, sich selbst durch viel Widerstand arbeiten muss bis sich die Überlegenheitsmentalität einem Stück Stoff gleich, dünn austrägt und sich auflöst.

Es ist dann kein Unfall, dass Vorbereitungen fast spontan geschehen (Obwohl, nicht ganz spontan. Im besonderen geht ein großer Dank an Joseph Giove  www.infinityaffinity.org/  für eine sorgfältige Vorbereitungsarbeit ) für globale Friedensmeditationen um den Mittelpunkt des Fünften Tages, am 19-22 Mai 2007. Gewissermaßen könnten Sie sagen, dass am 22. Mai der Höhepunkt der Durchbruch-Feiern ist, aber in einem anderen Sinn ist das gerade der Anfang des Durchbruchs. Die globale Diksha Bewegung, TM, die Weltmayakalender-Bewegung und der Club Budapest werden alle an den Vorbereitungen von globalen Friedensmeditationen in dieser Zeit eingebunden. Das Globale Bewusstsein-Projekt wird mögliche Erfolge dahin führen, und Pläne sind in Vorbereitung, um Menschen in der Alt-Stadt Jerusalem  im gegenseitigem Vertrauen, sich im Frieden zu sammeln um Lieder in allen Sprachen der Welt zu singen.

"Warum an diesen globalen Meditationen teilnehmen?" kann man sich fragen?

Meine einfache Antwort würde sein: "Für die Schönheit, den Frieden in diesen Tagen zu schaffen".

Der wirkliche Begriff, dass verschiedene Bewegungen ihre Tätigkeiten koordinieren können, die damit eine allgemeine Absicht demonstrieren, nicht alle in die selbe Form zwingen ist somit ein schöner Ausdruck des Friedens.

Nicht dafür arbeiten, den Frieden der Zukunft zu erschaffen, sondern ihn tatsächlich im gegenwärtigen Moment erfahren.

Persönlich finde ich, dass wir zur sich verbindenden Einheit in der Absicht mit der Ungleichheit im geistigen Ausdruck arbeiten sollten, die, der so alle Bewegungen erlaubt die Absicht des Friedens teilen, zu ihren eigenen Bedingungen teilzunehmen und noch andere einzuladen, daran teilzunehmen, was sie anzubieten haben.

Ich fühle, wenn  wir von den Energien Gebrauch machen sollen, die einen Durchbruch ins Gleichgewicht bevorzugen, welches der FÜNFTE TAG anbietet, sollten wir diese spontane Bewegung zu Friedensmeditationen an seinem Mittelpunkt am 19-22 Mai 2007 wachsen und zulassen und vor allem uns bemühen, Teilnehmer anderer Bewegungen, Personen und Organisationen zu verbreitern, die dieselben Absichten teilen.

Was immer für Kontakte wir in globalen Organisationen haben können, soll erforscht werden unter Berücksichtigung mit dem gegenwärtigen Wunsch nach dem Frieden in der Welt  und dafür einen vereinigten Ausdruck zu finden.

 Die Durchbruch-Feiern  sind über ihre Existenz hinaus gewachsen und somit gilt ein besonderer Dank an Arthur Collins und Andi und Jag 
www.mayan-calendar-code.com/  dies beruht zum größten Teil  auf ihre individuellen Teilnahme.

Für diesen Mittelpunkt lasst uns darauf hinwirken, und die Spirituellen Bewegungen als solche mit einzubeziehen und ihnen mitzuteilen, dass sie im Stande sein werden, zu ihren eigenen Bedingungen teilzunehmen.

LASSEN SIE UNS DEN FRIEDEN GEMEINSAM ERFAHREN !

      Released on  “5 – Akbal – “ 25.01.2007

 

Carl Johan Calleman is the author of

The Mayan Calendar (Garev, 2001) and

The Mayan Calendar and the Transformation of Consciousness (Bear and Co, 2004).

His web page is www.calleman.com

For further info see also www.maya-portal.net

and www.breakthroughcelebration.com

 

 

BUCH UND KALENDER von  Dr.Calleman
finden Sie ebenso unter:

www.maya-lichtwelt.de