weiterer Artikel

DER MAYAKALENDER UND DER DREAMSPELL

 

**************

 


FILME

Aus der
DVD

DIE MAYA -DAS NEUE MORGENROT

KAPITEL 7
Die Meinung zum Dreamspell-Kalender
( PDF-Download )

 



 

****************

 

Die Verborgene Agenda
( Themen und Prozess) des
Dreamspell/Thirteen Mondkalenders
(Originaltext: The Hidden Agenda of the Dreamspell/Thirteen Moon Calendar bei
www.calleman.com  )
 

Zuviel für diese Welt -
ein Kalender System erfunden von José und Lloydine Argüelles
am Anfang der neunziger Jahre:



Der Dreamspell/Thirteen Mondkalender ist gekommen, um als "der Mayakalender" bekannt zu sein. Ungeachtet der Tatsache, dass das ein Kalender-System ist, das von den Mayas nie verwendet worden ist.
Mit den Worten von Adam Rubel von Saq, - einer Organisation , die einheimische und besonders Mayaansichten widerspiegelt:
 
"Bezüglich des Dreamspell und Arbeit von Argüelles:
Es ist ganz klar und deutlich gemacht worden und ich denke,
das jeder hier versteht, dass dieses System in jeder Beziehung
bis hin zu den Mayatradition zu unterscheiden ist. [….]  
Das ist der Wunsch der Ältesten, damit die Verwirrung und die falschen Widergaben aufhören."
 
Trotz dieses Wunsches der Maya Älteren, haben viele seiner Hauptfiguren es jedoch als Mayan falsch präsentiert.
Größtenteils ist das wegen einer Unwissenheit über den wahren Mayakalender entstanden, als auch weil diejenigen, die den Dreamspell Kalender unterrichten, entsprechende Auskunft über den Ursprung davon nicht geben, und warum er erfunden wurde.

Die Struktur des Kalender-Systems bekannt als der Dreizehn Mondkalender/Dreamspell ist grundsätzlich wie folgt:

Er schlägt vor, dass wir einen Kalender von Dreizehn verschiedenen Monden von 28 Tagen - präsentiert als der weibliche Zyklus verwenden - zu dem ein "Tag unzeitgemäß" am 25. Juli hinzugefügt wird, um für die 365 Tage eines Sonnenjahres (13 x 28 +1 = 365 Tage) verantwortlich zu sein.
 Verbunden damit ist eine Zählung der 20 Glyphs und 13 Zahlen, die vom Heiligen Mayakalender von 260 Tagen geliehen worden sind.
Und doch im Dreamspell Kalender werden die Symbole zu den Tagen auf eine völlig verschiedene Weise im Vergleich zum wahren Kalender vereinigt, der bedeutet, dass, wenn den Menschen ihr behaupteter Maya Tzolkin Tag der Geburt in diesem System, genannt die "Galaktische Unterschrift" gegeben wird, das von den Heiligen Kalender-Symbolen unveränderlich verschieden ist, dass der Maya gewesen ist und für diesen besonderen Tag verwendet wurde.Tausende haben sich ins Denken verleiten lassen, dass das ihr wahres Mayatageszeichen ist.Wieviel MAYAN ist dann dieses System? Abgesehen von den Zeichen und in der Tzolkin-Zählung verwendeten Symbolen (260-tägige Zählung) ist es überhaupt nicht MAYAN.
Um mit dem alten MAYA zu beginnen, folgte daraus, dass ein Mondzyklus, der zwischen 29 und 30 Tagen abwechselt, wie viele andere Völker es auch tun, einen Durchschnitt von 29.5 Tagen zu erschaffen.
Das ist mit dem weiblichen Zyklus übereinstimmend.
 Und doch haben viele Frauen, teilweise wegen der Unruhen ihrer Zyklen wegen  künstlichem Licht und künstlichen Hormonen gegenwärtig überall in der modernen Welt, den Glauben, dass ein "normale" Zyklus 28 Tage ist. Diese Idee ist wirklich eine Konstruktion der patriarchalischen Medizin, die ewig  wegen ihrer Wahrnehmung dadurch verängstigt wurde,  das es  eine magische Verbindung zwischen der Frau und dem Vollmond-Zyklus von ungefähr 29.5 Tagen gibt. Noch heute verbinden viele Frauen, sowie auch viele Männer, spezielle Gefühle mit ihren Hormonen in den Tagen des VollmondsDer Dreizehn Mondkalender ignoriert so den weiblichen natürlichen Zyklus und versucht sich darin, es durch eine mathematische Konstruktion von 28 Tagen zu ersetzen, die keinem natürlichen Zyklus entspricht. In diesem Dreizehn Mondkalender ist der Tag am 26. Juli als ein Tag eines "Neujahrs" gewählt worden, und Sie hören es manchmal "das Mayaneujahr" genannt  wird. In Wirklichkeit widerspiegelt dieser anberaumte erste Termin des so genannten - Dreizehn Mondkalender genau das Gegenteil des Mayakalender-Systems. Das Fixieren davon an diesem Datum bestand wirklich darin, was das Ende des traditionellen Mayakalenders im Yucatan siegelte.In alten Zeiten, und noch unter dem lebenden Quiché-Maya , hatte der Mayakalender kein festes Datum eines "Neujahrs", der jetzt in einen Gregorianischen als solcher direkt übersetzt werden konnte.Diese Unterscheidung des traditionellen Mayakalenders, ein Datum eines festen Neujahrs nicht zu haben, ist von sehr großer Wichtigkeit heute.
Es bedeutet, dass verschieden von den meisten anderen Kalendern der Welt der prophetische Mayakalender, der mechanischen Zeit oder den astronomischen Zyklen nicht untergeordnet wird.
Der Dreizehn Mondkalender, beruht im Gegensatz auf dem physischen Jahr.
Wie ist dann der Ursprung des Datums am 26. Juli?
Sicher war es nicht das Geschehen vom Steigen des Heliacal  des Hund-Sterns  wie manchmal behauptet wird, seit dem 13. und 14. Juli in alten Tagen in Yucatan. Stattdessen soll es in einem 365 Tage langen Kalender-Zyklus genannt den Haab vom MAYA gefunden werden.
Der Haab war ein Viertel eines Tages knapp an der Länge des Sonnenjahres, das der Anfang dieses Haab-Zyklus im Laufe der Zeit, im Laufe des Sonnenjahres auswechseln würde.
So war der Begriff eines festen Neujahrs dem MAYA völlig fremd, bis 1541 n.Chr. wo Yucatan von den Spaniern erobert wurde.
An diesem Punkt fiel der Anfang des Haab mit dem Gregorianischen Datum am 26. Juli.
Während die erzwungenen Konvertierung der MAYA zum Christentum, erfolgte, wurde der Maya dann gezwungen,seinen traditionellen Kalender aufzugeben, deren geistige Energien als Götzenkult von den spanischen Bischöfen betrachtet wurden, die kamen, um praktisch alle ihre Bücher zu verbrennen. Als ein Teil dieser Anpassung an das Christentum und sein kirchliches Jahr mit Feiern von Heiligen und Weihnachten usw. musste der Maya den vorher bewegenden beginnenden Tag des Haab-Zyklus am Datum erfrieren lassen, das es zur Zeit der spanischen Eroberung hatte. Dieses Einfrieren bedeutete das wirksame Ende zum Mayakalender-System im Yucatan und seiner Konvertierung zu einem System der mechanischen astronomischen Zeit. Das Datum am 26. Juli (der in Büchern geschrieben vom Maya nach der Eroberung, und vom Bischof Landa registriert wird, der das Brennen der Mayakalender anstiftete) symbolisiert so das wirkliche Ende zum ursprünglichen Mayakalender-System im Yucatan. In meiner Ansicht ist das mehr ein Grund um zu trauern, als zu feiern.Und doch, unter den MAYAN der gegenwärtigen Zeit in Guatemala tauchten bedeutende Aspekte des alten Kalender-Systems, wie der Haab und der Tzolkin (Cholquij) unter, und haben so bis zur Gegenwart in seinen Hochländern überlebt. Es kann von archäologischen Kunsterzeugnissen nachgeprüft werden, dass der Heilige Kalender unverändert durch den Daykeeper (Tageshüter) des Quiché-Maya seit der Altertümlichkeit behalten worden ist. Meine eigene Ansicht besteht darin, dass diese besondere wahre Tzolkin-Zählung ein Geschenk zur Zukunft der Menschheit ist, wenn wir nur den richtigen Gebrauch davon machen können. Heute fängt eine hohe Zahl von Menschen an,  diesen Heiligen Kalender zu verwenden und die Energien der Zeit zu erfahren, die er beschreibt. In der Mayaansicht ist der Heilige Kalender von 260 Tagen von den Kalendern, dem wirklichen Mittelpunkt am wichtigsten, um den alle anderen Kalender kreisen. Folglich, während andere Aspekte des Mayakalender-Systems  die Zeit umgestellt haben können, wird der Heilige Kalender als heilig betrachtet und folglich sollte nicht an ihm  herumgebastelt werden. Das wurde immer unverändert für die Zeit behalten. Die Zeit, dass Generationen der Zukunft, die Menschen jetzt -  dies auch jetzt verstärkt brauchen und die Zeit  ist „Jetzt“! Das bringt die Frage auf, warum Argüelles einen neuen Heiligen Kalender (260 Tag) Zählung, der Dreamspell Kalender am Anfang der neunziger Jahre erfand, ganz besonders dann wenn sie bedenken, dass der Maya den wahren Heiligen Kalender seit Tausenden von Jahren schon verwendet. Steckt dahinter etwa eine verborgene Tagesordnung?
Die Frage ist umso mehr relevant, weil die wirkliche Funktion dieser Erfindung jene ist, die Existenz der wahren Tzolkin-Zählung zu ersetzen und zu diese auch zu bestreiten. Die Gründe für diesen Ersatz sind immer ein sehr gut bewahrtes Geheimnis gewesen, und es scheint, dass Leute in der Dreamspell/Thirteen Mondbewegung selten, wenn überhaupt die Aufgabe übernommen hätten, um diese verborgene Tagesordnung zu erforschen. Lloydine Argüelles, die Co-Erfinderin des Dreamspell Kalenders gibt uns jedoch einige Hinweise betreffs, warum der Dreamspell entwickelt wurde, um den Heiligen Mayakalender zu ersetzen.  Wie sie im Tagesbericht von Crystal Skywalker 1997 beschrieb:
Alle Kenntnisse im Dreamspell sind unveränderliche Kenntnisse. …Wenn wir aber in uns selbst denken, "wenn ich mit 98 % der neuen Kenntnisse übereinstimmen kann, aber die anderen Kenntnisse nicht akzeptieren kann," dann müssen wir betrachten, wie das Ego in uns eingehen und Verzerrung von Kenntnissen verursachen kann.
 " Sie müssen dieses Versprechen verstehen, Gläubige von 100 % zu den neuen Kenntnissen zu sein.
Nichts, dass Valum Votan (José Argüelles, seine Bezeichnung) präsentiert , ist nicht in Übereinstimmung mit dem Gottesplan.
  
Diese Behauptungen offenbaren eine Mentalität ähnlich der autokratischen Regel sowie einem Wunsch, die Anhänger in der Spur zu behalten. Nicht überraschend dann scheint es, dass Lloydine Argüelles eine kritische Rolle im Entscheiden spielte, wie ihre besondere Tzolkin-Zählung rechtzeitig verankert würde. In der Dreizehn Mondbewegung wurde  Lloydine  Argüelles häufig als Bolon Ik, 9 - Wind , identifiziert, der in der alten mesoamerikanischen Tradition eine Energie vereinigt mit der leichten Gottheit von Quetzalcoatl, der Gefiederten Schlange .So wurde ihr besonderer Geburtstag (am 15. Mai 1943) die Energie 9 - Wind (Kin 22) in der Dreamspell-Zählung gegeben.  
(Anm. Hl.Mayan-Tzolkin ist sie aber 9-Erde ( Kin 217 )Das war ein ankernder Punkt für die Tzolkin-Zählung, die durch den Argüelles' gewählt wurde und die Folge war, dass seine Anhänger kamen, um sie mit dieser Gottheit des Lichtes zu identifizieren. Entlang derselben Linie, vorausgesetzt, dass der Sprung-Tag entfernt wurde, wurde der Geburtstag von Jose Argüelles (am 24. Januar 1939) 11 Affe (Kin 11), und in dieser Anordnung wurde er der Affe, der Weber, das Haupttageszeichen, dass alles ringsherum kreist, womit nun Beide von ihnen auch die Master Nummern 11 und 22 für ihre Geburtsdaten bekamen .  
( Anm. Hl.Maya-Tzolkin, ist er aber 10-Schlange ( Kin 205)In einem offenbaren Ausrutscher seiner Zunge, spricht Jose Argüelles über die Verwandtschaft 11 als "derjenige bezeichnet als Valum Votan". Offensichtlich ist es, dass je mehr Menschen deren Kalender folgen, um so mehr verstärken und folgen sie dieser Identiät.So werden diejenigen, die Anhänger dieser besonderen Tzolkin-Zählung sind, den Gründern  jene Hauptrollen geben und ihre Leben um diese von Lloydin und Jose Argülles herum synchronisieren. Das ist unter Anhängern des Dreamspell Kalenders üblich, um zu sagen, dass das "funktioniert (works)", oder dass es einen Zugangs-Punkt zur "gleichzeitigen Ordnung" zur Verfügung stellt. Jedoch in Anbetracht dessen bleibt doch die relevante Frage zu fragen, "Arbeitet und funktioniert für was?" und "für wessen synchronische Ordnung"? Es scheint offensichtlich, dass mit der besonderen Einstellung dieses Kalenders es sehr gut als ein Zugang-Punkt zur synchronen Ordnung seiner Erfinder sowie mit mehreren anderen Leuten arbeitet, die ebenfalls zu ihren (L.+J.Argüelles)  Energien angezogen worden sind.
Das Problem besteht jedoch darin, dass diejenigen, die nach einem Zugang-Punkt zur synchronischen Ordnung des Gotteszeitplans suchen, davon und in etwas völlig Verschiedenes, nämlich die Energien von zwei Menschen und ihr persönlicher Agendas weggezogen werden, um in der Hauptpositionen der Führung usw. zu sein. Wir haben somit Grund genug  zu vermuten, dass dieses Arrangement (oder doch eine abgekartete Sache) diesen Gründern eine besonders beträchtliche Macht geben wurde, seitdem seine Anhänger davon nicht in Kenntnis gebracht worden sind, womit sie ihre Leben synchronisieren. Es gibt eine verborgene Tagesordnung in der Operation hier, und ich bezweifle, ob es ethisch zu vertreten ist, den Ursprung dieses
Dreamspell’s noch  weiterhin als ein Geheimnis zu behalten, da der Preis der Menschen so hoch ist,  in der Dunkelheit über das wahre Mayakalender-System gehalten zu werden. Der wahre Mayakalender wird den Energien oder Agendas keiner menschlichen Personen, lebendig oder tot auf diese Weise untergeordnet. Statt dessen ist die ununterbrochene traditionelle Tzolkin-Zählung ein direktes Nachdenken des Gottesprozesses der Entwicklung, über die die Welt jetzt schmerzlich wissen muss.
Es wäre möglich, dass der Dreamspell Kalender leider überlebt,  nicht aber weil er etwa einen Vorteil im Vergleich zum wahren Mayakalender hat, aber wegen des Konservatismus von denjenigen, die den Dreamspell unterrichten und ihn seit Jahren geübt haben. Heute trotz erdrückender Beweise, dass das nicht ein zu verteidigender Kalender ist, wird dieser in der Existenz durch die bloße Trägheit und die relativ hohe Zahl von Leuten beibehalten, die darin unter falschen Vorwänden heran-gezogen wurde.
 Ich fühle mich im Namen der Integrität dazu aufgefordert, denjenigen, die über den Dreamspell/Thirteen Mondkalender unterrichten zu sagen, dass sie jetzt anfangen sollten, über diesen Kalender die Wahrheit zu sagen.
Ein Teil dieser Wahrheit ist, dass die Maya - Älteren nicht möchten,
dass es mit dem Mayakalender Verwirrung gibt, und dass der Dreamspell ein Kalender ist, der vom MAYAN nie verwendet worden ist. In den Worten der Maya-Ältesten :

" Die Verwirrung muss -
und das im Interesse der vielen Menschen, aufhören.!
Dreamspell-Lehrer sollten gegenüber ihren Leuten
den Ursprung der Dreamspell-Zählung klar aufklären,
und warum er erfunden wurde, um den wahren Mayakalender zu ersetzen.
Das sollte getan werden, um den Menschen die Chance zu geben,
eine informierte Entscheidung zu treffen.
Die Kosten der fortlaufenden durch die falschen Vorspiegelungen
 des Dreamspell verursachten Verwirrungen sind enorm.
Dieses Kalender-System blockiert den Pfad der Menschheit zum Schutz
des wahren Mayakalender-Systems, dass eine entscheidende Rolle
der führenden Menschheit zur Freiheit und Erleuchtung spielen wird.“

 

Carl Johan Calleman
www.calleman.com

cjcalleman@swipnet.se  

 

 

 


Meine Lieben,
es gibt weitere Informationen und Ausführungen  worin der Unterschied besteht  zwischen dem  Traditionellen Quiche-MAYA-Kalender
und dem 13-Mond-Kalender genannt -Dreamspell- von J.Argüelles
und warum der Dreamspell nicht der MAYA-Kalender ist.

Auf folgender Web-Site, in der Rubrik FAQ ( Frage und Antworten) zu finden.

http://www.13moon.com/time-is-art.htm

Zur Frage Nr. 7

7. Is this the Mayan Calendar?

Hier die dtsch. Übersetzung:

7. Ist dies der Maya-Kalender?
Einfach gesagt: NEIN.

In Anbetracht der Tatsache, dass die alten Maya mehr als 17 Kalender hatten und die heutigen Maya in Guatemala einer entschiedenen Version dieser Tzolkin-Zählung folgen, die man allgemein als den Maya-Kalender bezeichnet, wäre es ungenau zu sagen, dass es sich bei diesem System (Dreamspell) um den Maya-Kalender handelt.

Es stimmt, dass dieser Kalender allgemein als "moderner Maya-Kalender" bezeichnet wird. Während jedoch dieser 13-Monde Natürliche-Zeit-Kalender die alten Muster und Codes integriert, die wir aus der Maya- Wissenschaft von der Zeit her kennen, sind diese Berechnungen universale Widerspiegelungen kosmischer Ordnung,
jedoch selbst nicht von den Maya kommend.
* Anm. dazu siehe unten

Außerdem integriert dieses 13-Monde Dreamspell-System neues Wissen, das nicht auf dem historischen Maya-Kalender basiert, und deshalb grenzt es an kulturelle Fehlinterpretationen, um ihn als Traditionellen Maya-kalender auszugeben.