Die Durchbruch-Feier vom 2. Mai 2007 / 5. TAG

Das Katuniversarium der Harmonischen Annäherung

von

Carl Johan Calleman
www.calleman.com 


 Übersetzung: Gabi Rütter
Verantwortlich f.d. Verbreitung: www.indalosia.de

 

Die anstehende Durchbruch-Feier am 2. Mai 2007 (11 Ahau) ist von besonderer Bedeutung.

Dann ist die Feier der Harmonischen Annäherung am 16./17. August 1987 genau einen Katun (20 Tun-Perioden von je 360 Tagen = 7200 Tage) her.
Im prophetischen Maya-Kalender war der Katun eine bedeutende Zeitperiode, und wir wissen z.B., dass die alten Schamanen-Könige der Maya zu feiern pflegten, wenn ein Katun in ihrem Leben beendet war.

Auch wenn das für moderne Menschen sehr fremd wirkt, gibt es keinerlei astronomische Grundlage für den Katun, und seine Bedeutung  lässt sich aus der Tatsache ableiten, dass es sich um einen Rhythmus handelt, der in der göttlichen Schöpfung, im großen kosmischen Schema enthalten ist.
Auch persönliche Ereignisse wie die Geburt eines Menschen schaffen jedoch einen Rhythmus, der auf Katuns basiert, und das trifft auch für die Harmonische Annäherung zu.

Zur Erinnerung: Die Harmonische Annäherung war ein Geschehen, das im Sommer 1987 in den USA ziemlich schnell Anklang gefunden hat, bis schließlich ein paar Tage zuvor viele Menschen darum herumschwirrten. 
José Argüelles war teils durch sein Buch “Der Maya-Faktor” Hauptmatador dieser Aktion gewesen. Während nur wenige wussten, was auf sie zukam, war dieses Geschehen in der Tat der Anfang  einer größeren Resonanz auf den Gedanken, dass wir in einem Evolutions-Zeitplan leben, der von geistigen Energien angetrieben wird. Es bedeutete auch das erste Auftauchen des Maya-Kalenders in moderner Zeit als Matrix für diese Evolution.
Der 16./17. August 1987 wurde auf  unterschiedlichste Art gefeiert und appellierte an eine Einheit in den Absichten in Verbindung mit einer Vielzahl von Ausdrucksweisen.

Sicherlich wussten die meisten Menschen nicht um den Hintergrund des Maya-Kalenders, fühlten sich aber trotzdem von ihm angezogen. Zu dieser Zeit erreichten viele Menschen Kontakt mit einer höheren Realität, und einige erlebten das Geschehen als Öffnung zu einer spirituellen Erneuerung unseres Planeten. Selbst Leute, die nicht aktiv teilgenommen haben, haben dies gleichzeitig mit der Harmonischen Annäherung erfahren. Sie erfuhren innere Aufrufe, ihr Leben in eine neue Richtung zu lenken.
Ich war zu der Zeit auf den Bahamas und machte ein Training mit über  Liebevolle Beziehungen. Für mich persönlich bedeutete es die Erfahrung der beginnenden Wiedergeburt als Maya und eines Wegs zur Botschaft des Maya-Kalendersystems.

Man muss feststellen, dass die Harmonische Annäherung auch von einigen Eingeborenengruppen, Maya eingeschlossen, als bedeutendes Geschehen gedacht war.  Anfangs  wurden einige Suchende, Argüelles eingeschlossen, auf das Datum dieses Geschehens aufmerksam durch den verstorbenen Tony Shearer, einen Eingeborenen Amerikaner, und es verdient erwähnt zu werden, dass diese Daten auf dem echten Heiligen Azteken/Maya-Kalender basierten.

Shearer hatte jedoch einen kleinen Fehler gemacht, indem er dachte, dass das Datum 16./17. August 1987  13 Ahau und 1 Imix wären, - sie waren in Wirklichkeit 1 Imix und 2 Ik, die ersten zwei Tage einer Maya Tzolkin Umdrehung von 260 Tagen.
Ich will an dieser Stelle nicht darauf eingehen, wie ich selbst den größeren Zusammenhang sehe, der die Harmonische Annäherung  zu einem bedeutenden spirituellen Geschehen machte.
Es reicht zu sagen, dass der Anfang einer Tzolkin-Umdrehung Grund genug ist, einen Neuanfang zu feiern.

Es hat sich herausgestellt, dass die neue Energie, die zur Harmonischen Annäherung auftrat, nicht nur von spirituell Suchenden begeistert erfahren wurde, sondern auch den Auflösungsbeginn des Ost-West-Blocks markierte, der  die Welt ungefähr 40 Jahre lang dominiert hatte. Folglich überschwemmte eine Demokratiewelle nicht nur den Ostblock, sondern auch große andere Gebiete der Welt, und als der letzte Katun der Planetarischen Unterwelt am 11.Februar 1992 begann, war die Sowjetunion zusammengebrochen (Dezember 1991), waren die EU gegründet und die Maastricht Verträge eingesetzt  (Februar 1992) und die erste Web-Seite verschickt worden (August 1991). Der letzte Katun der Planetarischen Unterwelt  begann basierend auf einem Kommunikationsnetzwerk , das bis dahin unbekannt war , und große Begeisterung brach aus in einer relativ friedvollen Welt (nach dem Ersten Golfkrieg), die dem Kontakt zwischen Menschen nur wenige Hindernisse in den Weg stellte.

Ich muss jedoch sagen, dass, was mich betrifft, ich schon zu der Zeit darüber enttäuscht war, wie die osteuropäischen Länder und die Sowjetunion ihre frühere Freiheit von Kommerzialisierung verloren.
Die neue Welt, die aus dem neuen Katun 1992 geboren wurde, verkörperte nicht das beste beider Welten, und der Fall der Barrieren geschah völlig nach westlichen Bedingungen.

Trotz alledem, die Harmonische Annäherung hat sicherlich eine Öffnung zu der neuen Welt markiert, die sich zu diesem Katunwechsel manifestierte. Es bedeutete auch das Auftauchen einer neuen, breiteren Spiritualität, die  kosmischer war. Mir scheint, man muss feststellen, dass das Datum 2./3. Mai diesen Jahres perfekt gleichläuft mit der Harmonischen Annäherung (das gegenwärtige Katuniversarium des 16. August 1987 ist der 3. Mai 2007), und dass die Durchbruch-Feier die Kalendertradition fortsetzt, aus der die Harmonische  Annäherung entstand. Deshalb, finde ich, sollten wir auch dieses Katuniversarium feiern im Geist einer Öffnung, einer Vorbereitung auf die  weltweiten Friedensmeditationen, die am 22. Mai 2007 geschehen, um den Mittpunkt des Fünften Tages der Galaktischen Unterwelt herum.

Größere spirituelle Bewegungen und Organisationen, die mit Bewusstseinsübertragung arbeiten, nehmen dann an Feiern teil 
(siehe www.commonpassion.org
) mit dem gemeinsamen Thema Frieden – Frieden sein und Frieden ausstrahlen - , um eine harmonische Übereinstimmung in der Welt zu schaffen.

An diesem Termin teilnehmende Organisationen sind u.a.: Club of Budapest, World Peace Prayer Society,
Unity Institute, Global Consciousness Project, Institute of Noetic Sciences (Shift in Action),
Global Peace Foundation, Deeksha Community, megaHRgroups,
Mayan Calendar Portal, Mayan Calendar Code,
Infinity/Affinity Global Coherence Project and the Lovers of Jerusalem (mit James Twyman).
www.jamestwyman.com/_.aspx?t_t=5


Ich habe das Gefühl, dass wir zu dieser kritischen Zeit des Mittpunkts des Fünften Tages der Galaktischen Unterwelt Frieden feiern können im Geiste der Harmonischen Annäherung und dass das Katuniversarium bei der Durchbruch-Feier am 2. Mai als Öffnung zu diesem Geist hin erfahren werden kann. Was ich meine mit dem Geist der Harmonischen Annäherung ist Verschiedenheit in Einigkeit.
Obwohl viele Organisationen an einer allgemeinen Friedensfeier teilnehmen, tun sie dies auf der Grundlage ihrer persönlichen Kreativität und indem sie die spirituellen Praktiken benutzen, bei denen sie sich zu Hause fühlen. Natürlich sollten auch die vielen Menschen zu dieser Kreativität und Verschiedenheit ermutigt werden, die ihren eigenen einzigartigen Ausdruck von Frieden erschaffen wollen, aber zu keiner speziellen Bewegung oder Organisation gehören.




Carl Johan Calleman, Dr. phil.,  ist Autor von: Der Maya-Kalender (Garev, 2001)
und Der Maya-Kalender und die Transformation des Bewusstseins (Bear und Co, 2004)
und hat die Website
www.calleman.com  (siehe auch www.maya-portal.net).
Zum Thema Durchbruch-Feier siehe
www.breakthroughcelebration.com  und www.commonpassion.org.

23.04.2007
2 –
CHUEN-AFFE


Carl Johan Calleman
cjcalleman@swipnet.se

 

Engl.sprachiger Artikel:

The Breakthrough Celebration of May 2, 2007:

The katuniversary of the Harmonic Convergence

************************************************************************************

Verantwortlich für die Veröffentlichung der dtsch. Übersetzung: www.indalosia.de  

" IN LAK'ECH A LAK EN "