Dieser Artikel steht für die Verbreitung zur freien Verfügung!

Die Durchbruch-Feiern
15. - 29.Mai 2007
Ein Wasserfall von Friedensfeiern

The Breakthrough Celebration,
May 15-29, 2007  a Cascade of Peace Events

by

Carl Johan Calleman
12. Mai 2007
8 - Hund ( OC )

www.calleman.com

Die Cascaden von Ouzoud - Marokko

( wird auch in Kürze unter NEUE PROJEKTE  erscheinen !!! )
 

Ellipse: PDF zum download
     

 

 

Wir nähern uns jetzt schnell an den genauen Mittelpunkt des FÜNFTEN-TAGES der Galaktischen Unterwelt (22. Mai 2007 im Gregorianischen Kalender), jenen Punkt der Zeit, in der eine potenzielle und tiefe, intensive Verschiebung und den Durchbruch zum Frieden und der Balance, durch die ankommende Energie dieses FÜNFTEN TAGES gebracht wird.

Dieses wird ganz offensichtlich auf der Webseite www.commonpassion.org  gezeigt.
Die Durchbruch-Feier um diesen bedeutenden Schnittpunkt treten über einen ausgedehnten Zeitabschnitt vom 15. bis 29. Mai 2007 auf. Diese neue Anziehungskraft zum Frieden erlaubt es  nun einen neuen Weg damit zu  überziehen die mehr als in einem Tag, ihren Ausdruck finden wird.

Es werden damit auch ganz praktische Betrachtungsweisen hinzugezogen, wie die Wochenenden im modernen Kalender unserer Welt um eine maximale Teilnahme erreichen zu können.  Die Spitze der Friedensveranstaltungen findet auf jeden Fall während der Tage 19. bis 22. Mai statt.

Der 19.5. wird  ein Tag der Vorbereitung und der Erschaffung von  Absichten sein, gefolgt vom 20. Mai 07  „ WELTFRIEDENSTAG“ ,am 21.Mai 2007  „Die Umarmung der Altstadt Jerusalem“  und am 22. Mai den WELTBAUM ODER MEDIZIN-RAD-TAG. Dieser letzte Tag ist 5 – SONNE-AHAU (Ajpu) im Mayakalender und Feuerzeremonien werden unter den Mayas durchgeführt, um die Völker der vier Himmels-Richtungen in Frieden zusammen zu holen.

Dieser  “Wasserfall von Friedens- Feiern” kann als Richtlinie von jedem benutzt werden, der in Übereinstimmung mit den weltweiten Durchbruch-Feiern sich fokussieren möchte. Jedoch ist die Idee nicht, eine steife Organisation dieser Kaskaden zu haben, aber Kreativität überall zu unterstützen. Es wird empfohlen, Jene die daran teilhaben möchten die Informationen rechtzeitig zukommen zu lassen um möglichst kurze Wartezeiten der wichtigsten Informationen entstehen zu lassen und sobald als möglich diese weiter zu geben, anstatt abzuwarten und zu sehen was geschehen wird.

Der Zweck dieser Durchbruch-Feier ist ein Selbstzweck und eine Erforschung  von “Neuland“. Was viele sich wünschen zu erforschen, ist die Möglichkeit eine ruhige externe Wirklichkeit zu manifestieren und dies alles in einem ganzen ruhigen und inneren Zustand.

Die Skala dieser Feiern werden es uns erlauben, trotz vieler qualifizierender Faktoren,  die Hypothese des 100.Affen zu prüfen, dass eine genügend hohe Anzahl von fokussierenden Menschen ausreicht, um in Zukunft Frieden auf unserem Planeten einkehren zu lassen.

Ich glaube, es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass in diesem Kontext, der Fokus dieser Durchbruch-Feier nicht Antikrieg ist, aber im „Sein im Frieden“ zu unterstreichen ist,  wenn nicht,  so wäre die Antikriegsabsicht das Bestehen eines Krieges als für bewilligt  hin zu nehmen. Indem Sie Frieden sind und Frieden in uns selbst ist, hervorgerufen durch irgendwelche der vielen geistigen Praktiken und dieser  auch gelebt wird, können wir helfen  und dazu beitragen, den Frieden im Kollektivbewusstsein der Menschheit bekannt und zugänglich zu machen.

Dank der sorgfältigen Arbeit von Joseph Giove, der viele dieser Bemühungen koordiniert hat, haben wir auch etwas Hoffnungen, irgendeine objektive Überprüfung der Effekte zu finden, die diese Meditationen auf der externen Wirklichkeit haben können.
Ich glaube, dass bei weitem noch mehr Menschen an diesen Kaskaden von Feierlichkeiten teilnehmen werden, weil sie zu einer friedvollen Zukunft für den Planeten beitragen wollen und den Dingen die richtige Richtung drehen möchten.

Jedoch ist es nicht ein Unfall, dass sie jetzt genau zu dieser Zeit zusammen kommen. Diese Feiern geschehen entgegen dem energischen Hintergrund des göttlichen Planes, wie dieses vom Mayakalender her verstanden werden kann. Für den ernsten Kursteilnehmer der unterschiedlichen Unterwelten liegt diese Entwicklung in diesem Kalendersystem  auf der Hand, dass der FÜNFTE TAG, angeordnet durch die Energie von Quetzalcoatl, eine spezielle Durchbruchqualität zu allen anderen Unterwelten hält.

Die Tatsache, dass bereits an diesem Punkt so vielen Menschen versprochen haben, an den Meditationen um den Mittelpunkt dieses FÜNFTEN TAGES der galaktischen Unterwelt teilzunehmen, ist sehr aussagekräftig. Obgleich diese Durchbruch-Feier für die „Einssein-Feier“ (6. bis 8. Juni 2004) die „Lichtmitte-Meditation“ (1. bis 2. Juni 2005) vorbereitet wurden, oder der Eingangspunkt der Durchbruch-Feier (27. bis 28. Mai 2006) waren diese im Vergleich zu früheren Feiern beträchtlich kleiner als nun die Feiern zum „Mittelpunkt des FÜNFTEN TAGES“. Dieses ist kein Unfall und es wurde schon seit langem vorausgesagt, da es in der Natur der Sache der Durchbruch-Energien des FÜNFTEN TAG liegt.

 

Breakthrough Celebration Fuenfter Tag der galaktischen Unterwelt

 

Die große Bedeutung des Mayakalenders ist, dass das Wissen um ihn, den Menschen hilft, sich über das Verhältnis zum göttlichen Zeitplan bewusst zu werden. Dieser bestimmte FÜNFTE TAG der galaktischen Unterwelt ist  der Durchbruch im Ausgleichen der zwei Hemisphären des menschlichen Verstandes und des Planeten und somit dahin gehend förderlich, dass er die Vorbereitung für einen Quantensprung zum Einssein und zum Frieden ist.

Jedoch wie ich die Dinge sehe, Frieden oder Balance kommt  nicht automatisch in die galaktischen Unterwelt; weil in dieser Unterwelt haben die Menschen einen Zustand des Bewusstseins erreichet, in dem wir erkennen, nicht Marionetten eines göttlichen Plans zu sein.  Mit anderen Worten, auf dieser Ebene haben wir die Wahl zu treffen, gemeinsam darüber zu sprechen, ob wir die Wirklichkeit des Einsseins und des
Friedens verkünden werden, die der göttliche Plan uns als Möglichkeit gibt.

Es gibt folglich eine enorme Bedeutung mit jedem Entschluss bzw. Entscheidung eines jeden einzelnen Menschen, der diese Wahl trifft und daran arbeiten wird, dieses in die Wirklichkeit umzusetzen.

Je näher wir dieser Erfüllung des göttlichen Schöpfungsprozesses kommen und zwar dem 28.10.2011, um so schwieriger werden die Vorhersagen sein,  weil auf der Ebene der galaktischen Unterwelt in zunehmendem Maße mehr von diesem „Ich wähle“  abhängen wird .

Dieses kann ziemlich paradox klingen, aber persönlich glaube ich keine dieser beiden Betrachtungsweisen,  („wir erschaffen vollkommen unsere eigene Realität), oder („alles wird“ vorherbestimmt). Besonders in der jetzigen galaktischen Unterwelt hängt die Zukunft des Planeten von einer Interaktion zwischen Energien der Zeit ab,  die zu einer bestimmten Wirklichkeit förderlich sind (als wir sie vom Mayakalender erlernen können) und die Entscheidung die Menschen treffen ganz besonders die innere Wirklichkeit, die sie erschaffen.

Es kann darüber diskutiert werden, dass externer Frieden ( also das Fernbleiben von Kriegen) nicht die dringendste Herausforderung im gegenwärtig Blickpunkt der Menschheit ist. Wie jedoch von Don Alejandro auf den Punkt gebracht wurde in seiner vor kurzem veröffentlichten Botschaft, sind die Klimainteressen noch mehr ein dringendes Anliegen, für das Überleben des Planeten.

Die Friedensmeditationen um den Mittelpunkt des FÜNFTEN TAGES  stützen die innere Veränderung und die Erschaffung eines neuen zusammenhängenden Bewusstseins. Folglich ist es möglich, dass solch ein Bewusstseinsfeld positive Auswirkungen auch auf andere Dinge hat, die unseren Planeten quälen.

Allein ein Zustand  des Einsseins kann nicht nur wahrgenommene Barrieren brechen zwischen den Menschen, aber auch zwischen den Menschen und der Natur die momentan mit der Globalen Erderwärmung und anderen Bedrohungen weit hinten steht. Folglich ist meiner Meinung nach „im Frieden“, „seiender Friede“, ein Fokus, der für diese Durchbruch-Feier gut für ALLES ist.

Wir können erwarten, dass die zweite Hälfte des FÜNFTEN TAGES (22. Mai bis 19. November 2007) der galaktischen Unterwelt energetisch sich sehr vorteilhaft ausweist und so ein schnelleres Erweitern der Wünsche und der Manifestation vom Frieden in der Welt statt finden wird. Unnötig zu sagen, ist nicht jeder Mensch ein Teil dieses Prozesses sein wird und viele werden ihn zurückweisen. Jedoch ist die Parallele besonders zum FÜNFTEN TAG der planetarischen Unterwelt (1913-1932) leicht zu ziehen. Die erste Hälfte dieser Parallele sah einen harten Widerstand zum Durchbruch der modernen Welt mit seiner Demokratie, ein Widerstand verkündete besonders der 1.Weltkrieg, in dem die alten Imperien noch versuchten sich an ihrer Macht festzuhalten. Die zweite Hälfte (1923-32) war jedoch die Zeit, als dieser Widerstand durch die neuen Kollektivwünsche nach Kollektivteilnahme an der Richtlinie von Nationen und von neuer Freiheit überschwemmt wurde.

( Anm. Bitte genau auf den Unterschied von Galaktischer und Planetarischer Unterwelt achten. Die planetarische Zeit herrschte vom 24. Juli 1755 - 5. Jan.1999 - erst dann wechselten wir über in die Galaktische Unterwelt. Demnach ist es so überaus wichtig, den jetzigen Zeitpunkt der Knospe zu hegen, zu pflegen, zu behüten zu bewahren, damit es allem stand halten kann, was mit der FÜNFTEN NACHT vom  19..1.2007 - 13.11.2008 d kommen wird.! Mehr dazu kann man im ERDENZYKLUS erfahren).

 

Wenn wir Heute in der Lage und fähig sind, am Mittelpunkt des FÜNFTEN TAGES der galaktischen Unterwelt den Boden für FRIEDEN zu bereiten, kann etwas ähnliches in unserer eigenen sofortigen Zukunft eintreten. Damit das geschehen kann, müssen wir nicht nur unser Gesagtes ablaufen, sondern tatsächlich und wahrhaftig das sein , worüber wir immer reden, vom Frieden des Einsseins damit dies auch geschehen kann, und wenn wir es sind, dann sind wir auch ein Teil der Co-Schöpfung mit dem göttlichen  und überflutenden Frieden für diese Welt.  

Für weitere Informationen:

www.maya-portal.net

www.breakthroughcelebration.com

Carl Johan Calleman
cjcalleman@swipnet.se

www.calleman.com  

 

Carl Johan Calleman ist der Autor von:
The Mayan Calendar
(Garev, 2001) and
The Mayan Calendar and the Transformation of Consciousness
(Bear and Co, 2004)
" Der Maya-Kalender und die Transformation des Bewusstseins"
www.maya-lichtwelt.de

 

 

WICHTIGES Update von  www.commonpassion.org

( Dieser Artikel ist frei von copyright und darf weitergeleitet werden !)

 TAGESPLANER DER DURCHBRUCH-FEIERN

 

Der Start  zu den Druchbruch-Feiern ( Breakthrough Celebration)  und den
Welt-Friedens - EINSSEIN Feiern stehen uns Kurz bevor.  Daher schicke ich Euch die uneingeschränkten Absichten zu unserem Vorhabendie wir alle in unserem Herzen und unserem Geiste tragen die so mit dazu beitragen und helfen  die Transformation unserer Welt in Einssein, Frieden und Harmonie zu unterstützen.

Hier einige kurze Hinweise und Erinnerungen:

1. Viele Einzelpersonen und Gruppen haben sich für einen Tag als Teilnehmer eingeschrieben. Gleichwohl, EINSSEIN, FRIEDEN und  HARMONIE ist keine Veranstaltung, es ist ein Weg des SEINS, eine Gegenwart, ein Transformationsprozess auf einem sehr individuellen als auch kollektiven Maßstab.

Bis dahin, ermutige ich Euch, an jedem Tag dieser kommenden beiden Wochen
( 15.5.2007 - 29.5.2007) an den Durchbruch-Feiern teilzunehmen.

Dieser Zeitraum wurde gewählt, um es Euch vom Zeitplan her einfacher zu machen.
Zusätzlich gibt es einen Tagesplaner auf dem ihr sehen könnt, in welchen
Regionen und zu welchem Datum alle diese Feiern stattfinden und du kannst dich somit mental anschließen an jeden Ort und zu jeder Zeit die dir angenehm ist.

Über diesen Link kannst du alles ersehen - vielleicht markierst du ihn dir.

www.commonpassion.org/mayevent/viewactivities.php

( Wenn du deine Gruppe nicht findest, bitte registriere dich neu)

Du wirst sehen, dass du während der ganzen Zeit in einer Meditativen-Gebetshaltung 24/7 bleiben kannst, wenn du es wünscht,für die gesamt Zeit der Druchbruch-Feiern.
Du bist verbunden  mit EINSSEIN, mit deinen BRÜDER UND SCHWESTERN
aus der ganzen Welt.

2. Des weiteren findest Du hier einen Pressebericht der San Francisco - California,
den du überall weiterleiten kannst

Schickt es an Eure Zeitungen, Radio, TV-Talk-Shows oder jedem von dem

ihr glaubt es könnte ihn/sie interessieren zu erfahren, was wir

hier tun. Für weitere Anfragen oder Auskünfte steht die Web-Site

www.commonpassion.org  zur Verfügung.

 

3. Wenn du nun einige Momente Zeit hast, dann bitte höre und sehe dir

dieses wunderbare, berührende und inspirierende Friedenslied an.

Ich liebe diese Künstler und Musiker und ich denke ihr auch:

"Be the Change," by James Twyman: http://www.emissaryoflight.com

"If I had One Prayer," by Karl Anthony: http://youtube.com/watch?v=BQeeZDkMCUQ

oder  www.karlanthony.com

Ich möchte sogar dazu anregen, an jedem Tag der Durchbruch-Feiern, diese zu hören/sehen, bevor wir uns gemeinsam im Herzen und im Geist verbinden.

4. Wir  werden nun diesen groß angelegten EINSSEIN -Prozess zu jedem nun folgenden Vierteljahr ausführen. Daher suchen wir großzügige Menschen - Sponsoren, denn dies sind sehr kostenaufwendige Bemühungen.
Bis dahin freuen wir uns über eine Spende von wenigstens $ 11,00 oder mehr, wenn du es ermöglichen kannst.Damit können wir z.B. auch unseren „Helfern“ eine kleine Freude bereiten, welche diese Feiern organisatorisch ermöglichen, den Helfern, die unsere Technik und Infrastruktur verbessern damit wir Millionen von Menschen mit dieser Botschaft erreichen können.

Bitte helft und unterstützt, wenn es euch möglich ist, doch fühlt euch keineswegs unter Druck gesetzt wenn ihr nicht geben könnt oder wollt.
Ein Geschenk ist ein Geschenk es kommt freiwillig und das ist alles, wofür ich Bitte.

Vielen DANK.

Bitte gebt diese Nachricht weiter an jeden wo ihr glaubt sie möchten mit daran teilhaben an den einzigen und großartigen Durchbruch-Feiern zum Mittelpunkt FÜNFTEN TAGES der galaktischen Unterwelt vom  - 15.5.2007 - 29.5.2007.

Aus der tiefe meines Herzens zu Deinem Herzen, feiere ich unsere kommende Passion - eine Aufgabe die mit Leidenschaft und viel Gefühl  ausgeführt und gelebt wird - für die Welt, in Frieden, Harmonie....und einem globalen Erwachen zum EINSSEIN.

Mit den allerbesten Wünschen und Grüße

Euer

Joseph R. Giove Founder,
Executive Director 
www.CommonPassion.org

PO Box 2504,

San Francisco,

CA 94126, USA

übermittelt für Europa von:

Dr.Carl Johan Calleman

cjcalleman@swipnet.se

www.calleman.com

 ****

Dieser Artikel steht zur freien Verfügung und Weiterleitung!

 

Eine Studie zur Messung des Einflusses einer Globalen Glaubensmeditation- Feier und deren Auswirkung
auf mögliche Kriminalitäten in der Zeit vom 15.Mai 2007 bis 29.Mai 2007

 

Kontakt:
Joseph R. Giove
Founder and Executive Director
www.CommonPassion.org

PO Box 2504
San Francisco, CA 94126
jgiove@commonpassion.org

Telefon: 1+ 925-215-4017

 

SAN FRANCISCO, CALIFORNIA, 26. April 2007:
Unabhängig vom Glaubensbekenntnis, Herkunft, Alter oder Kultur und durch die Geschichte hindurch, haben die Menschen unerschütterlich an die Energie des Gebetes geglaubt. Jetzt nun stellt ein Team von Wissenschaftlern und über eine Million Menschen aus der ganzen Welt, diesen Glauben auf den Prüfstand.

Vom 15. Mai 2007 bis zum 29. Mai 2007 der „Durchbruch-Feiern“ ( Breakthrough Celebration): „Aktive Barmherzigkeit und Mitgefühl " ( Compassion to Action) finden die die größte Glaubensmeditationen und Gebete in Frieden statt.  
Was dieses Ereignis so einzigartig macht ist, dass zur gleichen Zeit Wissenschaftler also simultan alle Notrufe während der kommenden zwei Wochen aufzeichnen und überwachen werden. Es wird erwartet,

dass sich über die täglich zunehmenden Zahlen an Teilnehmern dieser Feiern, sich die Zahl der gemeldeten Notrufe über kriminelle und gewalttätige Taten, sich verringern wird.  


"Dies ist die erste Meditationsveranstaltung, wo wir studieren wollen, wie Menschen  durch Meditation und Gebet, Frieden und Harmonie in die Handlungen von anderen einfließen lassen können, zum Zeitpunkt dieser Feiern ," sagt Joseph R. Giove, Gründer- und leitender Direktor von CommonPassion.org, den Primär-Organisator der Durchbruch-Feiern (
Breakthrough Celebration).


"Über die letzten drei Dekaden, haben bestimmte Meditationen anscheinend Verbrechen und Terrorismus um mehr als 20 Prozent verringert, aber immer mit einer Verzögerung zwischen dem Meditationsprogramm und unserem Verständnis seiner tatsächlichen Effektivität. Wir möchten zeigen, dass bestimmte Arten der Meditation und des Gebets möglich sind, um in die soziale Harmonie des Momentes, einzufließen.

Giove ist nicht allein. Über 150.000 Menschen von verschiedenen Glaubensrichtungen und den Weisheiten anderer Traditionen haben sich einverstanden erklärt daran teilzunehmen und diese Studie wird umfassend begleitet von einigen sehr bekannten Wissenschaftlern.
 "Soziale Zusammenhänge hängen stark davon ab, wo die Menschen ihre Werte und Prioritäten setzen", sagt Professor Ervin Laszlo, weltberühmter Systeme Theoretiker, Träger des Goi Friedenspreis und Kandidat für den Friedens-Nobelpreis. "Wir wissen, dass die Menschen jeder des anderen Werte und Prioritäten beeinflussen und somit diese Kollektive Meditationsabsicht zum Wohle Gemeinschaft beeinflussen wird.
Gemeinsame Meditationen können diesen Effekt verstärken, wie in den transzendentalen Meditationsstudien demonstriert wird, die seit den siebziger Jahren durchgeführt werden." Laszlos globale humanitäre Organisation, der“ Verein von Budapest“, ist ein Hauptteilnehmer an den Durchbruch-Feiern Mai 2007.

 

In dieser Studie üben Christen, Hindus, Moslems und Buddhisten, sowie den Indigenen und nicht konfessionsgebundenen Gruppen, die Meditation oder Gebet entsprechend  ihren eigenen Traditionen aus  und teilen auch andere allgemeine Themen mit allen Teilnehmern. " Die geteilten Themen, welche zwischen den Teilnehmern besprochen werden, sind sehr bedeutungsvoll für jeden," sagt  Giove, ", damit wir das was dem Einzelnen am wichtigsten ist, aufnehmen und so auch eine zusammenhängende Kraft bilden können, um auf die Gemeinschaft einzuwirken, vor Ort und Global. Vorherige Studien zeigen, dass beide Aspekte - einzelne Neigung und Soziale Zusammenhänge - wenn Sie kombiniert werden, die größten Sozialen Auswirkungen haben." Die Themen sind im globalen Bereich aber ebenso konzentriert auf spezifische lokale Anliegen wie z.B. gewalttätige Stadt-Banden u.a.

 

CommonPassion.org arbeitet zusammen mit Hauptstädten in den USA,
in Europa und in Asien, welche die Daten von Notrufzentralen zur Verfügung stellen. Wenn ein Stadtbezirk damit einverstanden ist daran teilzunehmen, wird diese Mitarbeit von CommonPassion.org eingetragen, im Glauben und der Weisheit der Gemeinschaften für die Mai-Feiern "es ist eine einzigartige und wirksame Möglichkeit für Städte

und Gemeinden," sagt, Giove, " berücksichtig man das bereits investierte Geld für Maßnahmen zur Verbrechungsreduzierung und gegen Kriminalität.
Unsere Annäherung an die bereits bestehenden Strategien kostet den Steuerzahlern nichts, anders als statistische Daten, die sie bereits haben.
Wir glauben, dass die Effekte dieser Studie weit reichend sind,  „würde es sich denn nicht lohnen, wenn sie ein Leben retten, einen Raub verhindern, oder einen Angriff vereiteln können?"

CommonPassion.org ermutigt alle Bürgermeister ob Gemeinde oder Stadt aller Glaubensrichtungen und Weisheitstraditionen zur Teilnahme. CommonPassion.org sucht auch nach Förderern und Unterstützer für die Mai Feiern sowie alle zukünftigen Meditationsfeiern. Regierungen und gesetzliche Vertreter werden auch eingeladen, sich gemeinsam mit ihren Städten und Gemeinden einzubringen für die Studien zur Verbrechensminderung mit und durch CommonPassion.

 

Über CommonPassion

 

CommonPassion.org ist eine gemeinnützige, nicht sektiererische pädagogische und wissenschaftliche Vereinigung, die sich mit Hingabe dafür engagiert und hiermit bestätigt,  das die Anwendung der Energie gemeinschaftlicher menschlicher Absichten durch Gebete, Meditationen und Musik, das Leiden in den lokalen und globalen Gemeinschaften damit zu erleichtern und zu helfen, diese hartnäckigen Probleme der Menschheit zu lösen.
Diese Herausforderungen beinhaltet, dass Konflikte durch Harmonie ersetzt werden auf allen Ebenen: ob zwischen Einzelpersonen, zwischen verschiedenen Kulturen oder Interessen, und zwischen dem Mensch, dem Klima und der Natur.

 

 

MORE INFORMATION: www.CommonPassion.org

MEDIA CONTACTS:

Joseph R. Giove

Tel: +1 925-215-4017

Email: jgiove@commonpassion.org

und

Birgitte Rasine

Tel: +1 203-878-2137

Email: birgitte@lucita.net