*

„Die Goldgrube der Propheten – 
die Annäherung an das Enddatum im Maya-Kalender“

von Dr. Carl Calleman
www.calleman.com

Übersetzung: Elke Winkler
Verantwortlich für die Verbreitung: www.indalosia.de

Beitrag aus:
http://maya-portal.net/blog/carl/prophets_bonanza#comments 

Es scheint, dass zu dieser besonderen Zeit im sechsten Tag der Galaktischen Unterwelt sich die Diskussion über die Bedeutung des Enddatum des Mayakalenders und natürlich seiner genauen Zeitberechnung verstärkt.

Manche Menschen behaupten Propheten bezogen auf die Maya zu sein oder auch im Namen der Mayas und ihrem Ältestenrat zu sprechen. Ich gehe davon aus, dass  für viele, die wie ich nicht das Privileg hatten, den Mayakalender in seiner Tiefe zu studieren, das Hören und Lesen darüber sehr verwirrend sein kann, wenn sie die Wahrheiten über „2012“ vergleichen. Es sind alle Arten verschiedener Vorschläge für die bevorstehende Zeit gemacht worden. Die Annunaki kommen, es wird einen magnetischen Polsprung geben, eine galaktische Anpassung wird alles ändern, Bewusstseinsveränderung und Vulkanausbrüche. Einige sagen, dass wir in einen speziellen Teil des Universums kommen, in dem alles beschleunigt wird, und andere sagen, dass sich die Sonneneruptionen verstärken. Und viele dieser behaupteten Ereignisse werden am 21. Dezember 2012 aus heiterem Himmel stattfinden. Dies ist also eine Zeit der Goldgrube für alle Arten von Propheten die sich selbst und ihre Beziehung zu den heutigen Maya nicht selten falsch darstellen.

Für mich, einen professionellen und ausgebildeten Wissenschaftler, der daran arbeitet die tiefere Bedeutung des Mayakalenders zu erklären, sind die meisten der obengenannten Vorschläge gelinde gesagt unsachlich und völlig außerhalb jedem logischen Sinnzusammenhang. Die einzige Mayainschrift über das Enddatum spricht vom Abstieg von neun kosmischen Energien und nicht über Sonneneruptionen oder Polsprüngen. Viele dieser geologischen oder astronomischen Ideen sind einfach erfunden von Mitläufern vorgegebener 2012-Experten, die einfach mit etwas Besonderem auftauchen um sich selbst eine Nische zu schaffen und die unsere gegenwärtige Situation nicht ernst nehmen. Sie beziehen sich bisweilen auf Wissenschaftler die angeblich ihre Behauptung unterstützen, vielleicht in russischen oder norwegischen Zeitschriften, welche weder sie selbst noch ihre Fans gelesen haben oder lesen können. Wenn Sie einen New Age Propheten sagen hören, dass es Wissenschaftler gibt, die seine Behauptung unterstützen, können Sie fast sicher sein, dass diese Wissenschaftler genau das Gegenteil von dem sagen, was behauptet wird.

   Worin unterscheiden sich das Modell der neun Unterwelten und dreizehn Himmeln von diesem Schwall von Ideen?

Ich denke auf zwei Arten.

Erstens habe ich als beruflicher Wissenschaftler einen Ehrenkodex der mich daran hindert, einfach Dinge zusammenzusetzen. Natürlich kann man nicht jedem Wissenschaftler vertrauen, aber es ist nicht so üblich, dass Berufswissenschaftler ihr Erbe entehren wollen. Zweitens ist es tatsächlich unwichtig, wer das Modell der neun Unterwelten und dreizehn Himmel entwickelt hat, da alles in diesem Modell auf Erfahrung bezogen ist. Um diesem Modell zuzustimmen müssen Sie lediglich wissen, dass Tatsachen und Logik stimmen. Sofern jemand einige grundlegende historische oder biologische Fakten kennt, oder bereit ist deren Richtigkeit herauszufinden, wird er verstehen wie der Mayakalender arbeitet.

Wenn ich diese ganze Palette von sagen wir unerheblichen Vorstellungen sehe, die dazu dienen die Menschen zu verwirren und sie davon abhalten, sich auf die Geburt einer neuen Welt vorzubereiten,  muss ich natürlich entscheiden, welche Unterschiede zwischen dem wissenschaftlichen Modell und den verschiedenen angeblichen Ereignissen physikalischer Natur am 21. Dezember 2012 wirklich wichtig sind und welche nicht.

Ist es zum Beispiel wichtig zu widerlegen, dass die Annunaki kommen? Ist es wichtig hervorzuheben, dass es kein Anzeichen für einen magnetischen Polsprung für die nächsten Jahre gibt? Ist es wichtig zu betonen, dass kein Maya-Text von einer galaktische Anpassung spricht? Ist es wichtig die Leute über den wirklichen Hintergrund des Dreamspell Kalenders zu informieren? Ist es nicht möglich, die Menschen glauben zu lassen was immer sie wollen, ungeachtet ob es eine offensichtliche Falschmeldung ist oder nicht? Kann ich nicht einfach sagen, dass „Etwas“ passieren wird innerhalb eines Zeitfensters zwischen jetzt und 2015?

Der Grund warum ich so nachdrücklich vertrete, dass das Ende der Maya-Energien am 28. Oktober 2011 sein wird, ist, dass wenn die Menschen glauben es wäre der 21. Dezember 2012, sie einfach den Prozess des Miterschaffens verpassen. Und die Wahl treffen hinsichtlich dieses Miterschaffens ist etwas von dem die indigenen Traditionen sagen, dass die Menschen es tun müssen, und offensichtlich müssen sie es zur richtigen Zeit tun.

Ich bestehe auch darauf, dass das, was geschehen wird, in der Evolution des Bewusstseins sein wird und dass es die Menschen sehr entmachten wird, wenn sie nach einer Art astronomischen oder geologischen Ereignis schauen, während das was tatsächlich geschieht in ihnen selbst passiert.  

Dies ist meine Maxime: wenn einige Vorstellungen von 2012 die Menschen vom rechtzeitigen bewussten Miterschaffen der neuen Welt wegführt, dann ist es meiner Meinung nach wichtig, die Täuschungen in diesen Vorstellungen zu klären.

Ich würde dies gerne zur Diskussion stellen. Vorausgesetzt dass Sie mit mir darin übereinstimmen, dass wir jetzt die Gelegenheit erhalten, die Mitschöpfer bei der Geburt einer neuen Welt zu sein, wofür ist es wirklich wichtig einzutreten und was kann in der gegenwärtigen Propheten Goldgrube ignoriert werden? Wie lautet Ihre Maxime?

Seattle, August 30, 2009 (4 Chuen) ,

Carl Johan Calleman

Dieser Artikel kann gerne weitergeleitet werden mit der Bitte,
den Quelltext mit anzugeben.