WELTGEBET
zur
VERGEBUNG

von
Arthur Collins



PDF - FILE
zum lesen

oder

Gesprochene Fassung
von Ingrid Klömpgen.
AUDIO



Ich wünsche Uns
 tiefe  Erlösung!



Das Weltmantra
aus Kyoto zu den
Feiern 7.TAG
DAS DOKUMENT
Vereinigung von
OST und WEST

gerufen
 von
INDALOSIA-BARBARA



On Sharei Shurei Juntei Sowaka
das Weltmantra




Es bedeutet:
" Reinheit in Klarheit - Verstand und Herz gehen in Einheit
und mit unserer Liebe
dem Herzwissen
den Weltfrieden auf Erden einzuladen, den Weg zu ebnen,
dass der Frieden und die Heilung JETZT geschieht.
Purify our hearth, purify our self !






LIEBESBOTSCHAFT
AN ALLE MENSCHEN
( pdf - download )





oder als
Videoclip


&

LIEBESBOTSCHAFT
-schwedisch-
( pdf-Download )



ANMELDUNG
ZU DEN FEIERN
7.TAG




NEU !

INDALOSIA
jetzt auch in
FACEBOOK
HIER




Aktueller Artikel
von Dr. Calleman
zu den Feiern
7.TAG
vom 14.10.2010





LIEBES-SPRECHEN
DER MÄNNER


Feiern
für die göttliche Frau
und den göttlichen Mann
von
Patter Brave-Sweden


Art from
Sean Caulfield

www.rockartgallery.com




ERWACHEN DES GÖTTLICHEN WEIBLICHEN

DER WEG ZU 
ANDROGYNEM FRIEDEN

von

Rebecca Smith Orleane,

Autorin von:
 THE RETURN OF THE FEMININE

 


und

DIE MACHT DER LIEBE
von
Rebecca Orleane






Sexualität, Liebe und Gott

Auf der Suche nach Einheit
von
JACK MILLER







 

Ein wunderbarer künstlerischer Video-Clip
von Philip Scott Johnson

Geniesen und erkennen, wir sind die göttlichen Frauen. Und mit uns
die göttlichen Männer, in uns Alle.
Gehen wir gemeinsam in unsere Freiheit für eine heilende Menschheit
für eine heilende Mutter Erde.





LIEBESVERSPRECHEN
DER MÄNNER
zu den
7.TAG

Feiern
für die göttliche Frau
und den göttlichen Mann
von
Patter Brave-Sweden



Art from
Sean Caulfield
www.rockartgallery.com


nach oben





 

WILLKOMMEN  IM  7. TAG  2010

www.treeoflifecelebration.com
www.calleman.com
www.indalosia.de
www.einheits-bewusstsein.com 
www.mayanmajix.com
www.maya-portal.net

 

Text mit Bild als PDF-Download  HIER

 

 


ONE PEACE LIVE
AURA    FESTIVAL
ein historisches, einmaliges nicht mehr wiederholbares
BUDDHA - MAYA   FESTIVAL  FÜR EINHEIT UND FRIEDEN


DAS GROSSE DOKUMENT FÜR DEN WELTFRIEDEN IST GESCHRIEBEN !
Heute Morgen  9 - KAAN  - 7.November 2010


Kiriyama Kancho und  Alejandro Cirilo Pérez Oxlaj  - Wandering Wolf



mehr Informationen findet ihr hier:



Das Weltmantra
gechanted von INDALOSIA-BARBARA

On Sharei Shurei Juntei Sowaka
das Weltmantra

 

Image aus den Feiern „THE RETURN OF THE ANCESTORS“    

www.earthworksforhumanity.org

7. TAG – 13. Himmel

5 – IMOX
  / 03.11.2010

 

Die Zeit der Bewussten kosmischen Mitschöpfung geht weiter!

Feiern zur Rückkehr der Harmonie zwischen Frauen und Männer,

 während wir in den 7.TAG hinein gehen.

Mit Beginn dieses Tages und dieser Zeit, erhalten wir die hochpotenzierte
 Ermächtigung und Befugnis zur Befreiung und Erlösung der schmerzvollen
 Unausgeglichenheit zwischen der
göttlichen Weiblichkeit und der göttlichen Männlichkeit.
Mit dieser Er- u. Auflösung gehen wir ein in die reine LIEBE
heilen uns selbst und andere.
Und so wird auch Mutter Erde, Gaia, Pacha Mama geheilt.


7. TAG - 13. Himmel

Duale Schöpfergottheit
OMETEOTL / OMECINATL
FRUCHT


beginnt mit
   5- IMOX    das 9. UINAL der GEDULD

QUETZALCOATL  - GOTT DES LICHTS

 

 


Einladung zu den Weltenbaum Feiern für den 7. TAG

zur Zusammenarbeit, ein ausgewogenes Verhältnis der göttlichen Weiblichkeit
 und göttlichen Männlichkeit
zu erschaffen mit der Unterstützung unserer Ahnen –
die seit April 2009

im Rahmen der Feiern „THE RETURN OF THE ANCESTORS“ in North-Arizona,
 zu uns zurück gekommen sind.

Der 7. TAG - Galaktische Unterwelt - 8. Stufe
Beginn an 4 - AHAU 02.11.2010 gleitet hinüber zu 5- IMOX / 03.11.2010
 bis 8-KAT / 06.11.2010 & 9 - CHIKCHAN / 07.11.2010
Die Intentionen dieser Feiern ist die Freiheit und den Frieden für alle Menschen
zu verkörpern hinein in die Transformation zur göttlichen Frau und dem göttlichen Mann.

In die 9. Univerelle Ebene - 9. Stufe gehen wir mit dem 1. TAG folgende von der 1.NACHT
mit 13 - CIMI am  08.03.2011 ü
ber zu 1- MANIK am 09.03.2011 - 1.TAG der 9.Stufe
 gleichwohl  auch MANIK-Welle. Aber hier wissen wir, dass dann alle 18 Tage eine
Veränderung ist. In der Galaktischen Stufe waren diese Änderungen alle 360 Tage.















 


Image by ?
Dear Artist, thank you for your work - if you like send me your name so I can
say THANK YOU !

 

Mit dem Beginn  7. TAG

 5 – IMOX  / 03.11.2010

bis zu den HöhePunkt Feiern

8 - KAT  /  06.11.2010

 und

9 - CHIKCHAN  / 07.11.2010

 
 im Evolutionsprozess der Erde, hin zu einer Menschheit in Liebe und Freiheit.

Feiern zur Transzendenz der göttlichen Weiblichkeit und göttlichen Männlichkeit. 

Überschreite die Grenzen hinein in ein neues Bewusstsein

Seattle, 13 – BAATZ  / 25.08.2010  

Carl Johan Calleman www.calleman.com 

Vor etwa  5.100 Jahren, am Beginn der  langen Zählung  im Maya Kalender  (Long-Count)
der  sechsten Ebene, genannt auch die  Nationalen Unterwelt – 3115 v.Chr.  setzte eine Polarität des Bewusstseins ein, die eine Trennung  zwischen Männer und Frauen  herbei geführt hat.

Das  Ergebnis war eine Unterdrückung der intuitiven und weiblichen Aspekte des menschlichen Geistes und der Seele; der Schmerz der mit dieser Trennung verbunden ist hat einen langjährigen Konflikt zwischen Frauen und Männern und zu einem Ungleichgewicht  von verdrehten und verzerrten Beziehungen zwischen den beiden Geschlechtern geführt, deren Folgen auch die Liebe zu Mutter Erde und Vater Himmel  auf das schier unerträgliche gestört hat. Das Ausmaß wird uns täglich vor Augen geführt.

Mit dem Beginn des 7.TAG  am 03.11.2010 – der  Galaktische Unterwelt ( 8.Ebene ) wird ein Polaritätswechsel im Bewusstsein der Menschheit stattfindet, unterstützt vom Schöpfungsprozess einer neuen, ausgewogenen und harmonischen Partnerschaft zwischen der göttlichen Weiblichkeit und der göttlichen Männlichkeit und wodurch auch die Heilung unserer Mutter Erde herbeigeführt werden kann.

Für die beiden  gewählten Tage im November, dem 6. und 7.11.2010 ( 8- KAT und 9 – CHIKCHAN ) rufen wir Frauen und Männer auf der ganzen Erde auf , aus allen Himmelsrichtungen von Ost bis West und von Nord bis Süd, vor Ort diesen Schöpfungsprozess der von unseren Ahnen begleitet wird, mit ein zu gehen und Zeremonien zu erschaffen um diese heilige Beziehung zwischen Frauen und Männer wieder herzustellen und somit den Prozess für die perfekte Balance aus der rechten Gehirnhälfte und linken Gehirnhälfte zu einem einzigen Herz-Denken zu führen. Die Absicht dieser Zeremonien ist MitSchöpfer zu sein im Gleichgewicht und den gegenseitigen Respekt zwischen den Geschlechtern und somit die Freiheit für alle Menschen wieder herzustellen.

Wir empfehlen, dass am ersten dieser beiden Tage MitSchöpfer  mit beiden Geschlechtern den Heilungsprozesse* zu entwickeln und durchzuführen ( einem inneren Kreis und einem äußeren Kreis), die dann am  zweiten Tag in einer gemeinsamen Zeremonie gefeiert werden, denn sie dienen der gegenseitigen Anerkennung  und der Ehrung der göttlichen Frau und dem göttlichen Mann – als die, die wir erschaffen wurden. Feiern hierzu sind bereits an unterschiedlichen Orten der Welt in Vorbereitung für diesen Wechsel hin zu einem neuem Bewusstsein; auch hat der Vorgang schon begonnen, eine verbindliche Präsenz im Internet zu kreieren.

*hier  werden erfahrene  energetisch starke Frauen und Männer gerufen, die in der Lage sind die Energien während des Prozesses gemeinsam mit den Ahnen, zu halten. Auf Anfrage biete ich gerne detaillierte Informationen und Vorbereitung zu den Zeremonien an unter: indalosia@indalosia.de

Es ist wunderbar, diese Feiern mit anderen Menschen zu feiern, jedoch wer alleine diese
Zeit zelebriert aus welchen Gründen auch immer,  mit dem sind wir im Herzen verbunden.

ANMELDUNGEN zu den Feiern

Ich selbst werde diese Feiern ab 
5- IMOX /03.11.2010  bis  9 - CHIKCHAN / 07.11.2010
an einem mir noch nicht bekannten Ort feiern.

Termine für Deutschland

bitte klick hier:





Andere  Feiern und Zeremonien


Termine / Orte in deutschsprachigen Ländern
Wenn ihr Eure eigenen Feiern posten wollt, dann schreibt und sendet
es doch BITTE
an Sacha Forster bei


www.einheits-bewusstsein.com 

Oder aber ihr lest einfach was andere Menschen vielleicht in
eurer Nähe machen.

Eine weitere Option besteht darin, dass ihr uns, die "Weltenbaum-Hüter"
oder auch "Keeper OF THE LIFE-TREE"
in FACEBOOK besucht.

www.facebook.com/group.php?gid=116031818451125&v=info&ref=ts

bzw.

auf meine Facebook Seite schaut

 

Wir werden auch versuchen an diesem Tag eine Internet-LIVE-TALK
Meditation an Euch zugeben. Nähre Informationen dazu werden folgen.

nach oben

 

 

 

 

Die Feiern zum Beginn des 7.TAG


 der Galaktischen Unterwelt


vom 03. – 07. November 2010

 

5-IMOX, 6 – IK, 7 – AKBAL, 8 – KAT, 9 – KAAN

von

Dr. Carl Calleman  - 11-IMOX / 14.10.2010

www.calleman.com

 

Übersetzung und Verbreitung:
INDALOSIA-BARBARA
www.indalosia.de

 PDF-DOWNLOAD zu diesem Artikel HIER

 

Der Aufstieg der Menschheit in der Kosmischen Pyramide geht weiter.


Die aktuelle 9.Welle beginnt nicht vor dem 9. März 1011, jedoch fühlen wir alle schon
wie sie auf uns zu kommt. Es ist eine Vorwelle – wie eine Vorwehe.
Bevor nun der Aufstieg in die 9. Welle und der 9. Stufe des universalen Bewusstseins  beginnen kann,
müssen wir wie auch immer das Fundament der 8. Stufe vervollständigen damit wir etwas haben,
worauf wir stehen können.

Die achte Ebene unseres Bewusstseins der kosmischen Pyramide wurde aus allen Wellen
der Galaktischen Unterwelt seit ihrem Beginn am 5.01.1999 erbaut, erlebt und gelebt,
und so werden wir auch die neunte und letzte große Welle mit dem 28.Oktober 2011 vervollständigen.

Mit der dreizehnten Energiewelle bzw. 7.TAG Energie der Galaktischen Unterwelt die am
3. November 2010 beginnt, können wir sagen, das besonders die YIN/YANG Polaritäten, welche sich auf die Erde projizieren ,dann in ihrer Position abgeschlossen sind und sie werden
auch nicht von etwas anderem ersetzt, also es wird keinen weiteren NACHT Zyklus in dieser
Periode der Galaktischen Unterwelt geben.

Ich finde es ist wichtig zu verstehen, dass das Feld von Bewusstsein die jede dieser Wellen
bringt sich immer unterscheidet und sich dem Entwicklungsstand gemäß zeigt und somit
haben diese Wellen einen ständigen Einfluss auf das menschliche Gehirn und um eine
Vorstellung davon zu bekommen schaut bitte auf die Grafik 1.


In dieser Grafik können wir sehen, das während die 9.Welle, Beginn 9.3.2011 die
Erschaffung des Einheitsbewusstseins hervorbringt (außerhalb eines dunklen Filters)
Die achte Welle verlieh den Menschen einen Filter der die rechte Gehirnhälfte bevorzugte.

Daraus ergibt sich ein natürliches Bewusstseins, dass die Achte und die Neunte Wellen bringen werden
und es wird sich in den unterschiedlichen Zeremonien und spirituelle Prozesse an denen wir teilnehmen können zeigen und somit die Angleichungen an diese verschiedenen Polaritäten zu vollziehen.

 

 

Nehme es genau in Augenschein und erkenne, das was wir mit diesen Feiern am 6./7.11.2010 mit ausrichten ( denn hier erfolgt die Verschiebung) ist eine neue Welt, in der das weibliche, der intuitive Geist und die östliche Hemisphäre sich hervorheben, da dies alles sich mit der  Erleuchtung der rechten Gehirnhälfte verbinden wird.

Doch, wie wir aus der Grafik sehen, ist dies nicht genau der Fall, da die Welt vor ca. 5.100 Jahren  dominiert war durch das Bewusstsein  der 6. Ebene, wo das Licht auf die linke Gehirnhälfte fiel und so als Ergebnis der rationale Verstand, männliche Dominanz, und der Westen gelebt wurde, es ist dieser Teil der Plattform auf der wir noch alle stehen.

Wird nun der siebente Tag der Galaktischen Unterwelt aktiviert, werden wir tatsächlich endlich an einen Punkt kommen, wo es Zeit wird das Ende der dominierenden männlichen, westlichen und rationalen Herrschaft zu feiern, und wir können ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Aspekten des menschlichen Geist das mit der linken und rechten Gehirnhälften verbunden wird, erschaffen.

Es scheint daher, dass das Wochenende 6./7. November 2010  8 - KAT / 9 – KAAN
die perfekte Zeit ist  Zeremonien durchzuführen, zu kreieren und damit ein neues Gleichgewicht auszurichten das bereits auf einem kosmischen Maßstab etabliert ist und auf uns wartet, um es herunterzuladen.

 

Wir wissen, das ebenso an diesem  Wochenende Don Alejandro und
 der buddhistische spirituelle Führer
Reverend Seiyu Kiriyama eine
                                   " Buddhistisch-Maya-Feuer-Zeremonie,"


durchführen werden, wir können das als genau das sehen was es ist,

                                      "ein Ausgleich der Energien von West und Ost."

(siehe auch: http://bit.ly/czeUhz  - bzw.
http://www.indalosia.de/mayan-aktuell.htm  dort der Bericht von Joseph Giove)

Ich fühle auch, dass diese Energie eine ausgezeichnete Gelegenheit für alle ist, welche
Co-Schöpfer sind im heiligen Prozess der Schöpfung, um diesen Ausgleich zu bringen. Dies wird auch eine unmittelbare Bedeutung in jedem individuellen Leben bekommen der Zeremonien um dieses Thema  "Die Rückkehr der Weiblichkeit" ausrichtet und somit ganz intuitive in allen von uns stattfinden wird, in dem beides ausgelebt wird und so ist man gleichwertig und gleichberechtigt in dieser menschlichen Zivilisation.

Zum Beginn dieses siebten Tages der Galaktischen Unterwelt und das folgenden Wochenende 6./7. November 2010,möchte ich  daher jeden Menschen zur Teilnahme am Ausgleichs-Prozess  ermutigen
 und die Chance zu ergreifen, die Rückkehr der göttlichen Weiblichkeit in ihr Leben zu feiern zu fördern. Ich ermutige alle, kreativ zu sein bei der Entwicklung von Zeremonien und Prozesse zur Zusammenarbeit und die Manifestation dieser Verschiebung zu erschaffen in einer  konstruktiven und positiven Art und Weise.

Dies schließt nicht aus, dass ein solches Gleichgewicht in uns selbst und zwischen den Geschlechtern im Außen herbei geführt wird, wir müssen auch einige ernsthafte spirituelle innere Arbeit und Vergebungs- Prozesse in uns selbst durchführen, um die Vergangenheit des dominanten  patriarchalen Paradigmas hinter uns zu lassen.

Um Sie dabei zu unterstützen wurde eine Seite in Facebook erstellt das mit breiten Informationen
 gefächert ist (
http://on.fb.me/baXtyB  )  als auch eine  eigene Web-Site www.treeoflifecelebration.com

Zunehmend werden wir nun feststellen, dass wir alle in die Notwendigkeit der Zusammenarbeit  gehen worin die kommenden Veränderungen erschaffen werden und erkennen, dass sie nicht automatisch geschehen werden. Ich weiß auch,  dass wir zur Erfüllung des Transformations-Prozesses  die Zeremonien mit nach Hause nehmen müssen und nicht ständig danach suchen, was in der Außenwelt passiert.

Ich rufe alle Mitschöpfer des kosmischen Plans, bei der Schaffung eines ausgewogenen Fundaments teilzunehmen, auf dem wir am 6./7. November 2010 stehen werden.  Es ist von diesem Fundament aus, dass wir in Kürze unseren Prozess in das Einheits-Bewusstsein beginnen, dass uns durch die neunte Welle, - die sich am 9. März 2011 aktivieren wird -  getragen und geführt werden.

Carl Johan Calleman
Seattle, 11 Imix, October 14, 2010

nach oben


 

www.oursacreduniverse.co.za/

 GEBET   FÜR   WELT

von
NAMAKUA – Pedro Bley
www.namakua.de
 

Möge die Liebe Deines Herzens mein Herz durchdringen
und alle Zellen meines Körpers in deinem Licht erhellen!
  




Möge die Liebe meines Herzens alle Herzen durchdringen
und alle Zellen allen Körpers in meinem Licht erhellen!






http://pineal-gland.blogspot.com/2011/04/message-to-women-and-feminine-energy.html


„A Pledge of Love“



Sean Caulfield - www.rockartgallery.com

Als PDF-Download

Ein Liebes-Sprechen

Aus dem englischen:
von Patter Brave  – Schweden

Patter schrieb diesen Text in Verbindung zu den Feiern 7.TAG - 6./7. November 2010
Zur Erhebung der göttlichen Frau und dem göttlichen Mann

Übersetzung: Gabriele Rütter
Veröffentlicht: INDALOSIA-BARBARA 
www.indalosia.de

 

2 - CHIKCHAN /  18.10.2010

Im Mai 2010 trafen sich acht Männer aus verschiedensten sozialen Schichten in Småland, Schweden.
Dies sollte eine Reise in das kollektive Unterbewusstsein werden mit dem Ziel,
  die Mauern der Unterdrückung  zu zerbrechen, die die falsche Männlichkeit seit 5000 Jahren über das göttliche Weibliche  errichtet hatte.

Wir sind durch einen Prozess von Verantwortlichkeit und Verantwortung gegangen sowohl für unser
persönliches als auch für unser kollektives Verhältnis hin zu allem Weiblichen, unserem eigenen Weiblichen eingeschlossen.
  Wir sind tief in jeden alltäglichen Aspekt hineingegangen
... und in die finstersten Ecken der Geschichte.

Dann haben wir um Vergebung gebeten. Wir haben aus der Tiefe unserer Seele um
bedingungslose Vergebung gebeten bei allen Frauen und dem göttlichen Weiblichen.

Als ich nach Hause kam, habe ich meine Frau und beste Freundin um Vergebung gebeten
 ... jetzt achte ich ihre Intuition, sehe ihre Liebe und höre ihre Stimme.

Ein Schub in der Unterwelt hatte klar stattgefunden. In den Monaten seitdem habe ich solche Zirkel direkt vor Frauen abgehalten und bin dabei durch den Prozess von   Verantwortlichkeit und Verantwortung  gegangen ... und habe um Vergebung gebeten. Das war das mächtigste Werk, an dem ich je teilgenommen habe. Wir lösen jetzt Fesseln im kollektiven Unterbewusstsein; Fesseln, von denen wir niemals gedacht haben, dass sie zu lösen seien. Ich fühle tiefe, tiefe Dankbarkeit gegenüber dem göttlichen Weiblichen...

Ich bitte um Vergebung.

Als Mann und Vertreter des Männlichen will ich volle Verantwortlichkeit und Verantwortung
 für all das übernehmen, was ich als Individuum in diesem Leben bewusst,
unterbewusst und in allen Dimensionen Frauen und dem Weiblichen
 angetan habe in Missachtung des Göttlichen.
 

Ich trage volle Verantwortlichkeit und Verantwortung für mein Verhältnis und dafür, wie ich meine Mutter, meine Schwestern, meine Großmütter, meine Frau, meine Töchter, meine Freundinnen und all die Frauen behandelt habe, mit denen ich jemals in Kontakt gekommen bin. Ich übernehme Verantwortung für jede bewusste und unbewusste Kontrolle, die ich angewendet habe, um die weibliche Energie klein zu halten. Ich übernehme Verantwortung für alle respektlosen Gedanken über Frauen, die ich jemals gehabt habe. Ich übernehme volle Verantwortung für mein gewaltsames Verhalten gegenüber Tieren, der Natur und Mutter Erde.

Ich entschuldige mich und bitte das göttliche Weibliche,
alle Frauen, alle weibliche Energie um Vergebung.

Als Mann und Vertreter des kollektiven Männlichen übernehme ich volle Verantwortung für alle Gewalt,
die jemals dem göttlichen Weiblichen angetan worden ist.
Ich übernehme volle Verantwortung für alle Gewalt, Kriege, Vergewaltigungen und Folter
im Namen des Mannes, die jemals stattgefunden haben.
Ich übernehme Verantwortung für die massive Unterdrückung, Manipulation and Täuschung, die systematisch angewandt wurden und werden, um das Weibliche klein zu halten. Als Vertreter des kollektiven Weiblichen übernehme ich volle Verantwortung und Verantwortlichkeit für die Vergewaltigung und die Gewalt gegenüber unserer göttlichen Mutter Erde.

Als Vertreter des kollektiven Männlichen bitte ich alle Frauen und das göttliche Weibliche um Vergebung.
Ich bitte um Vergebung aus der Tiefe der kollektiven männlichen Seele.

Es tut mir unendlich leid! Es tut uns unendlich leid!

Mein Liebesversprechen

Dies ist ein Versprechen gegenüber dem göttlichen Weiblichen,
der Weiblichkeit und gegenüber allen Frauen, ihnen zu dienen
und sie zu unterstützen und zu lieben.
 Ihr seid die Macht der Schöpfung.
Ich  bin hier, um euch zu achten, zu lieben und euch zu unterstützen.
 Ich bin das Wasser, das die Pflanze zum Wachsen braucht.
Dies ist meine Rolle als Vertreter des wahren Männlichen.
Ihr werdet geachtet, geliebt und unterstützt durch das wahre Männliche, weil wir wieder EINS sind.

ES GIBT KEINE WORTE, DIE DIE LIEBE BESCHREIBEN KÖNNEN,
 DIE ICH ZU EUCH EMPFINDE.

Petter

Für weitere Informationen und um sich der Diskussion über das Ausbalancieren
der weiblichen und männlichen Energien anzuschließen mit der Absicht,
globale Einheit zu erschaffen, und zum Thema „Arbeiten mit den Maya-Kalender-Zyklen“
  und „Siebter-Tag-Versammlungen“ in der ganzen Welt bitte der Lebensbaum-Feier anschließen

auf Facebook,  Ning und TreeofLifeCeleb auf Twitter .

www.TreeOfLifeCelebration.com

nach oben

 

DIE MACHT DER LIEBE

von REBECCA SMITH ORLEANE, PH.D.

PDF-DOWNLOAD

Übersetzung und Verbreitung:
INDALOSIA-BARBARA
 www.indalosia.de

Ich bin gefragt worden, was ich als Frau tun werde um an einer Veränderung mit bei zu tragen, jetzt wenn die Energien zum 7.TAG kommen.

Ich weiß, dass diese neuen Energien die göttliche Weiblichkeit in sich tragen und dass ihre Energien kommen um die alten patriarchalen Muster des Getrenntseins und der Angst zu durchbrechen.

Ich weiß, dass das, was von mir als Frau und für das kollektive Bewusstsein der Frauen zu diesem Zeitpunkt erforderlich ist, dass wir zurückkehren (oder vielleicht zum ersten Mal dort ankommen) zu den Fähigkeiten aus unserer Quelle, aus unserem Kern heraus zu leben, der Ort, wo wir die Macht der Liebe wieder erkennen.

In der patriarchalen Kultur die seit Tausenden Jahren regiert, sind wir zu dem Glauben gekommen, dass Macht und Liebe voneinander getrennt sind.  In der Tat, das Patriarchat hat der Macht einen bösen und schlechten Charakter gegeben, das Patriarchat hat diese Macht missbraucht in Verbindung mit Angst und Kontrolle.

Jedoch wahre und reale kosmische Macht ist eine Kraft die reine bedingungslose Liebe ist.

Da nun die göttliche Weiblichkeit durch mich spricht, wurde ich aufgefordert, einen tiefen Blick auf die Schatten zu geben, welche ich als Frau mit mir trage, und wo ich Verantwortung trage für alle Orte an denen ich es zugelassen habe Entscheidungen eher aus der Angst heraus als aus der
Liebe heraus zu treffen.

Wie haben wir das als Frauen getan? Wir haben anderen erlaubt uns zu definieren wer wir sind, unsere eigene Kraft aufzugeben unser göttliches Selbst zu sein. Wir haben geglaubt nicht schön genug  zu sein, intelligent genug oder stark genug zu lieben und geliebt zu werden, so wie wir sind. Wir haben geglaubt, dass der einzige Weg zu bekommen was wir brauchen, oder gar zum überleben brauchen, der Weg der Manipulation ist indem die anderen tun, was wir uns wollen. Wie haben wir diese Entscheidungen oder Maßnahmen getroffen weil wir Angst hatten, dass wir nicht geliebt werden oder aber glaubten dass wir keine andere Wahl haben?

Wie viele Male durch dieses und alle anderen Leben habe wir uns erlaubt, getrennt und entfremdet zu sein, anstatt mit der Kraft und Macht der Liebe zusammen zu kommen
und uns zu vereinigen? Die eingehenden Maya-Kalender Energie des 7. TAG/ FRUCHT, die mit
5 – IMOX / 3. November 2010, 8.Ebene/ Galaktische Unterwelt – 13. Himmel kommt,
 bringt eine Welle von Licht aus der göttlichen Weiblichkeit und bricht die alten  Glaubenssätze, dass wir getrennt sind, denn dies ist eine patriarchalische Sichtweise aus deren Wirklichkeit
.

Was fühlen wir, muss getan werden mit dem großen Geschenk dieser neuen Lichtenergie?

Geloben, versprechen oder schwören – besser wir sagen – worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, dessen werden wir uns bewusst.

So werden wir uns mit dem Herzdenken bewusst,  uns noch tiefer die Emotionen und Gefühle anzusehen die wir fühlen und die damit verbundenen Entscheidungen.

Wir werden uns mit dem Herzdenken bewusst, dass wir uns von Gedanken trennen werden, die uns dahin führen aus der Angst und Trennung heraus zu handeln, uns von Gedanken zu lösen die andere verurteilen oder uns selbst, im Blick  darauf, dass wir alle Teile auf dem Weg zur göttlichen Einheit sind und uns zusammen fügen.

Ganz bewusst untersuchen wir die Art und Weise wie wir andere manipulieren um zu bekommen was wir wollen und mit dieser Bewusstwerdung  sind wir in der Lage dieses Verhaltensmuster zu beenden.

In Ehrlichkeit und Wahrheit bleiben wir ganz bewusst unserem Herzen der Liebe treu.

Bewusst, wissend und weise erkennen wir die Macht der Liebe, wir erkennen sie und wissen, wie wir sie vernünftig anwenden. Wir entscheiden und leben nur noch durch unsere liebenden Herzen.

 

5 - LAMAT  / 21.10.2010
Rebecca Smith Orleane,
Author of
“THE RETURN OF THE FEMININE” , SOUTHERN PIERCINGS,
and Co-Author of

”CONVERSATIONS WITH LAARKMAA”

Dr. Orleane -  email: wavesource@opendoor.com

 

nach oben

 

 

ERWACHEN DES GOETTLICHEN WEIBLICHEN

DER WEG ZU ANDROGYNEM FRIEDEN
Von
Rebecca Smith Orleane,

Autorin von: “THE RETURN OF THE FEMININE”

aus dem englischen:
Article for the “Tree of Life Celebrations, 7th DAY -  November 2010”

 

Übersetzung: Gabriele Rütter
Verbreitung: INDALOSIA-BARBARA
www.indalosia.de

PDF-DOWNLOAD

 

 

 

Am 3. November hat die Menschheit das Glück, sich ins Licht der Energie
„Siebter TAG „ zu bewegen,
da sie am Ende der 8. Welle ankommt. 

 Die 8. Welle hat unser intuitives Bewusstsein aktiviert und uns zu einem tieferen Verständnis unserer eigenen Schöpferkraft gebracht, indem sie uns durch unsere Träume und Intuition darauf hingewiesen hat, dass wir mächtiger sind, als wir dachten!  Wie Carl Calleman uns gezeigt hat, wird die Ankunft dieses Lichts der Bewusstheit, wie es auf der rechten Seite unseres Gehirns erscheint, uns helfen, uns daran zu erinnern, dass wir Mit-Schöpfer sind. Kreativität wird als weibliches Prinzip in unserem gegenwärtigen dualistischen Verständnis angesehen. Das Göttliche Weibliche wurde ignoriert, unterdrückt oder als die machtvolle Energie, die es in unserer gegenwärtigen patriarchalen Kultur ist, negiert.

Jetzt, wo wir uns der 9. Welle des Einheits-Bewusstseins nähern, müssen wir die weiblichen Energien einladen, zurück an ihren berechtigten Platz zu gehen. Weibliches Bewusstsein ist nicht das Eigentum von Frauen, obwohl Frauen durch ihre biologische Verbindung mit Zyklen lange die Hüter des Verständnisses kreativer Mächte waren. Heute ist es ein Muss, dass wir ein neues Verständnis des Göttlichen Weiblichen erlangen und lernen, mit den schöpferischen Kräften zu arbeiten, die wir sowohl als Frauen als auch als Männer haben, indem wir die Macht der Liebe nutzen und uns fortbewegen vom konfliktgeladenen Austausch von Verurteilung und Dualität, die uns als Spezies geplagt haben.

Es wird Zeit für Männer und Frauen zusammenzukommen und das weibliche Bewusstsein in jedem zu ehren,  um dem Einheits-Bewusstsein näher zu kommen.
 Ich glaube, tief im Einheits-Bewusstsein gibt es ein wunderbares Verstehen, dass wir wahrhaft  eins sind. 
Wir bewegen uns in Richtung eines grundlegenden Verständnisses
des Maya-Grußes

„ In Lak’ech a Lak’em“ „ Ich bin ein anderes Du“

Und indem wir uns in Richtung dieser Weisheit bewegen, gibt es keinen Platz für Verurteilung, Vorwürfe oder Konflikte jedweder Art.
Uns gegenseitig (und uns selbst) als göttliche Schöpfer zu betrachten,
die eins sind, bringt uns zu einem Ort androgynen Friedens.
 Genau in der androgynen Einheit können das Göttliche Weibliche
 und das Göttliche Männliche schließlich in Frieden zusammen wohnen. 

Die Bewegung in Richtung Einheit kann man nicht erreichen, indem man nur zum Licht schaut. Wir müssen auch auf die dunklen Teile achten von dem, was wir jetzt sind und wer wir waren im Schatten unseres Bewusstseins in der  dualistischen Welt, in der wir Kriege, Hunger und alle möglichen Methoden geschaffen haben, uns gegenseitig zu verletzen. Es wird Zeit, dass wir Verantwortung übernehmen dafür, was wir gewesen sind und was wir getan haben. Wir können uns nicht ändern ohne den ersten Schritt, die Wahrheit zu prüfen und Verantwortung zu übernehmen.

Mein Partner, Cullen Baird Smith, und ich werden uns Petter und Julie Brave und anderen Leuten in Schweden für eine Wochenendzeremonie des Verantwortung-Übernehmens anschließen und um Vergebung bitten und uns durch Liebe und Frieden wieder neu verbinden.

Ich möchte jeden von euch ermutigen, einen Weg zu finden, Verantwortung zu übernehmen, um Vergebung zu bitten und dann  in Einheit als Männer und Frauen zu feiern, die das Göttliche Weibliche in sich tragen als schöpferische Kraft. Heißt sie mit Liebe in eurem Bewusstsein willkommen und bewegt euch dann in Richtung des androgynen Friedens, wo Männer und Frauen wahrlich zueinander sagen können "Ich bin ein anderes Du."

      

 Rebecca Smith Orleane, Autorin von

“THE RETURN OF THE FEMININE,”  SOUTHERN PIERCINGS,
und Mitautorin von
“CONVERSATIONS WITH LAARKMAA.”

www.laarkmaa.com

und

www.indalosia.de/mediengalerie.htm




nach oben



Im September 2010 war ich in Sigriswil/Schweiz und durfte dort
in einem Interview über die Kraft des Holzes von my-Cocoon
erzählen - und wie es in Verbindung zum Maya-Kalender steht.
Ich habe über den 7.TAG gesprochen und die Feiern zum Weltfrieden
für ein EINS zwischen Ost und West und der lebenden
göttlichen Frau und dem göttlichen Mann.
Dem Beginn der 9. Unterwelt und wie wir dann am 9.3.2011  in einem 13 x 18 Tage Schritt
einen andauernder Bewusstseinssprung erfahren werden.
Ich habe mich sehr darüber gefreut, das der Artikel in SOBOT an  8- KAN / 06.11.2010
erschienen ist und wunderbarer Weise auch noch auf Seite 13.

***

PDF-DOWNLOAD - INTERVIEW MIT DER ZEITUNG SOBOTO - SLOWENIEN

Ich würde mich sehr über eine Übersetzung freuen !



Foto: Neva Volarič
Authorin: Alja Tasi








 


 

Sexualität, Liebe und Gott

- Auf der Suche nach Einheit -

von JACK MILLER
Jack@miracle.org

 

Ein Beitrag von Jack Miller zu den Feierlichkeiten
7.TAG – 6./7.11.2010 nach dem trad. Hl. Maya-Kalender.

 

Viele von uns erfahren oder spüren den Beginn eines neuen Zeitalters, astrologisch das Wassermannzeitalter genannt. Wenn man historisch zurückschaut, kann man sehen, dass eine neue göttliche Energie in den sechziger Jahren auf der Erde zu wirken begann. Dabei spielte die neue Rock-, Pop- und Jazzmusik eine große prägende Rolle, da dadurch diese Energie, den Verstand umgehend, tiefen Einfluss auf das Wesen derjenigen machen konnte, die offen dafür waren.

Ein wichtiger Teil dieser neuen Energie war auch die Befreiung der Sexualität. Es ging und geht darum aus den rigiden Normen und Dogmen der Gesellschaft, der Familie und aller Religionen auszubrechen und tiefe Öffnung und Heilung in diesem Bereich zu finden.

Ich denke, es geht in der jetzigen Zeit darum, Frieden mit dem anderen Geschlecht zu finden. Wenn wir trennende, schmerzliche Mauern bei uns oder anderen spüren, welche die Liebe fernhalten, können wir uns entscheiden diese Trennungen aufzulösen. Wir alle sehnen uns danach, unser Herz wieder ganz weit zu öffnen - für die Liebe mit anderen und für die allumfassende Liebe Gottes. Offene, ganz ehrliche Gespräche zu führen, und die Bereitschaft zu haben dem anderen zu vergeben, sind wichtige, praktische Dinge die jeder tun kann, um sein Herz und sein Bewusstsein so weit wie möglich zu öffnen; und damit empfänglicher zu werden für die stetig anwachsende Energie und Liebe Gottes.

Ich möchte an dieser Stelle ein weit verbreitetes Missverständnis über die spirituelle Einheit und die spirituelle Befreiung von Mann und Frau ansprechen. In unserer höchsten spirituellen Geist-Form, dem Wahren Selbst, sind wir bereits in Einheit mit dem Kosmos, mit Gott, mit einem anderen. Auf der menschlichen Ebene in der wir täglich leben, habe ich allerdings diese Perspektive als falsches Konzept und damit als nicht hilfreich erfahren. Wir bilden uns gerne ein, dass wir schon mit dem größten (oder ganzen) Teil unseres Selbst in diesem 'True Realm of Existence' leben.

Mit meiner ehemaligen Frau lebten wir für Jahre in der Illusion, dass wir gemeinsam als eine Einheit Erleuchtung finden würden, gemeinsam- verschmolzen zur Einheit mit Gott kommen würden. Nach schmerzvoller Trennung, ohne dieses falsche Ideal zusammen zu erreichen, erkannten wir beide, dass man Erleuchtung, Selbsterkenntnis, Einheit mit Gott nur alleine finden kann, nicht zusammen, mit einem anderen.

Auf dem Weg nach Hause ins Licht ist es notwendig sich von allen Schuld- und Schamgefühlen, Angst und Blockaden im Bereich Sexualität zu befreien. Frau und Mann können bewusst, als eine Form von Meditation, daran gehen in tiefer, ernsthafter und respektvoller Weise in die Tiefe der unterdrückten oder verleugneten sexuellen Gefühle und Wünsche vorzudringen.

Um verschiedene sexuelle Fantasien/ Wünsche zu erforschen und teilweise auszuleben, braucht es einen Partner, dem man in Liebe vertrauen kann.

Auf dem Gebiet der Sexualität frei zu werden und die entsprechenden unteren Chakren (Energiezentren) zu öffnen, ist eine wichtige spirituelle Arbeit, auch wenn es sich manchmal unangenehm anfühlt.

Zum Beispiel deutet oft eine tiefe Aversion (ein sexueller Akt der uns abstößt) darauf hin, dass wir in Wirklichkeit (darunter) diese Dinge wirklich tun und ausleben wollen.

Ich kann jeden nur ermutigen, diese befreiende Arbeit an sich selbst und mit einem Partner bei den Hörnern zu packen anstatt in Angst vor dem Stier davon zu rennen.

 

Am Ende meines Artikels möchte ich Dir ein sehr interessantes, kurzes Video von meiner Meisterin Kalindi G zeigen.

Kalindi beantwortet einem Schüler eine Frage zu unserem Thema und spricht reine Wahrheit über Sex, Gott und Liebe. Das Video ist bei YouTube unter Kalindi, Sexuality & God zu finden.

Die web Adresse dazu ist: http://www.youtube.com/watch?v=bU_wFKfXok8.

 

Für die bevorstehenden kosmischen Ereignisse, Veränderungen und Feierlichkeiten bezüglich des Maya Kalenders wünsche ich uns allen eine riesige Öffnung, um von mehr göttlicher Energie erfüllt zu werden und diese mit anderen und allen Lebewesen zu teilen.

Die Menschheit steht an einem wichtigen, kritischen Scheidepunkt
und jeder von uns ist eingeladen,
 volle Verantwortung für unseren Teil zu übernehmen.

 

Peace and Much Love,

Jack

 

Jack Miller, Dipl.-Psych. Ist seit über 30 Jahren auf dem ernsthaften Weg zurück in unsere spirituelle Heimat, zum völligen Einssein mit Gott. Er lernte von verschiedenen spirituellen Lehrern und Meistern, vor allem von Kalindi G.  Seit 25 Jahren leitet er internationale Workshops und Seminare, besonders im Bereich Beziehungen und Sexualität.

Jack berät ebenso Einzelpersonen, mittels Computer-Video auch weltweit.

 

Falls Interesse besteht an einer persönlichen Beratung oder daran einen Workshop zu organisieren, bitte nimm Kontakt auf mit Jack  über die email Adresse:  Jack@miracle.org

 

Verantwortlich für die Verbreitung an  9 – EB  / 25.10.2010
INDALOSIA-BARBARA





nach oben




Neueste Publikationen

 findet ihr auf meiner Seite:



 
CONVERSATIONS


WITH


L A A R K M A A

A Pleiadian view of the new Reality.
by
Rebecca Smith Orleane, PHD
&
Cullen Baird Smith

GESPRÄCHE mit  LAARKMAA


Blick der Pleijadier auf die neue Realität.


The RETURN OF THE


feminine


HONORING THE CYCLES OF NATURE
by

Dr. Rebecca Orleane PHD

DIE RÜCKKEHR DES WEIBLICHEN


EHRUNG DER ZYKLEN DER NATUR



 

Klick auf das Bild und es öffnet sich eine PDF-Datei
mit einer  

LIEBES BOTSCHAFT

an uns MENSCHEN

oder als VIDEO-BOTSCHAFT

 

 

www.youtube.com/watch?v=l0KYFzZrSog

 

und jetzt
auch auf schwedisch

Liebesbotschaft fuer alle Menschen
 "Kärleksbudskap till alla människor"

svensk översättning: DANA  FEIKS
Vielen herzlichen DANK

 

 

nach oben

 

 

Ein wunderbarer künstlerischer Video-Clip
von Philip Scott Johnson

Geniesen und erkennen, wir sind die göttlichen Frauen. Und mit uns
die göttlichen Männer, in uns Alle.
Gehen wir gemeinsam in unsere Freiheit für eine heilende Menschheit
für eine heilende Mutter Erde.

 

 

Women In Art from Philip Scott Johnson on Vimeo.

 

nach oben

 

DER KONDOR FLIEGT ZUM ADLER
die Vereinigung von AMERIKA