Das aktuelle Kalenderbild
des 7. TAG 2011


     klick zur Vergrößerung

 

 

Der Hl. Quiche Maya-Kalender im Rhythmus
des 7 . TAG dem 13. UAXACLAHUNKIN 2011
in der 9. Universellen Unterwelt - die 9. WELLE

von 9 - AKBAL - NACHT  (Kin 243)   bis  13 - AHAU - AHNEN / SONNE  ( Kin 260 )
vom 11.10. 2011   bis  28.10.2011

Die Erfüllung des Maya - Kalenders das nicht das Ende, sondern der Anfang
einer Neuen Zeit ist, im AllEins.

Ometeotl / Omecinatl - Duale Schöpfergottheit
Die ZEIT  der FRUCHT - VOLLENDUNG
Regent des höchsten Himmels; Fürst der Dualität ( männl. und weibl. Gottheit )
Vollendung und Aufstieg, Erreichen der höchsten Ebene, Auflösung aller Dualitäten.

Liebe Mitmenschen,
wir gehen in die letzten Periode von 18 Tagen im Tzolkin der 260 Tage.
Der  7. TAG erfährt sich in seiner Vollendung und mit von der Partie
 ist die Erneuerung unserer Absichtserklärung, welche wir schon
zu anderen Feiern gegeben haben und sie kommt jetzt in eine unendliche Kraft:

Ich, als ein souveränes Wesen, verbunden mit Allem was ist,
 rufe zur Anwesenheit von

Gleichgewicht und Einheit in mir und in unserer Welt.
Ich bin die bewussten Gegenwart von Harmonie und Versöhnung
und ich bin dankbar für die Ganzheit
welche ich in diesem und jedem Moment voran bringe.

So sei Es!


MIT DER KRAFT DES LICHTS, VON DER SONNE DURCHSTRÖMT
BIST DU IN DIR ERWACHT - VATER UND MUTTER SIND NUN IN DIR VEREINT und DU BIST DIE KRAFT DIE ERSCHAFFT !

OM SHANTI - GOTTES FRIEDEN - ATUMBA ATHASHA ATEM DIE ERDE GRÜSST DICH !

Liebe Mitmenschen,

Es ist nicht nur das Ende einer Zeitpoche sondern gleichsam der Aufstieg der wie alle anderen Evolutionsebenen immer einzigartig ist. Diese Menschheit hat ihrer Mutter Erde
sehr sehr geschadet und daher ist die Liebeszeugung für das Herz der Mutter, der einzige noch gehbare Weg um mit der Erde in ihrem Heilungsprozess  gemeinsam aus dieser Dualität zu gehen. 

Unsere Erde ist ein wunderschöner Planet, warum soll der Gedanke an ein Paradies nur ein Gedanke bleiben. Die Menschheit hat bewiesen und wir tun es mit jeder Handlung
das gelebter Gedanke, kosmischer denkender Lichtstoff ist der in der Lage ist zu materialisieren.
Ein Stuhl muss erdacht worden sein, bevor man ihn gebaut hat.Wo also liegt das Problem sich den Garten Eden zu erschaffen.

Aus meiner Sicht der Wandlung im Denkprozess ist  deshalb die Erkenntnis und das herzklopfende Bewusstsein , dass in dieser Entwicklung auch die Funktion des Geldes beendet wird, denn der Mensch wird erkennen, das Geld die Höchste Ausdrucksform von Dualität ist. Dieses Instrument
Geld hat sich zum größten Diktator dieser Welt gewandelt.Doch die Geschichte hat uns gezeigt, dass die Dunkelheit einer unabwendbaren Situation gegenübersteht und das meine Lieben
ist das GROSSE LICHT DER LIEBE AUS UNSEREN HERZEN. Das Ying Yang löst sich auf in reines Licht !

Je mehr und je tiefer und weiter diese Liebeskraft zu allem fließt, je mehr Menschen es auf der ganzen Welt erreicht und zwar mit wachen und wachsendem Bewusstsein um so synchroner
gehen wir gemeinsam mit der kosmischen Schwingung eine Vereinigung ein.  Und dieses Vereinigen ist eine Hoch-Zeit und ja - auch eine Hochzeit. Denn neue Verbindungen werden
eingegangen, die in direkter Liebesverbindung mit dem Herz von Mama Pacha - Mutter Erde .

All das ist bewusst gelebtes Leben und wird durch das Jahr 2011 und dem Ende einer Maya-Kalender Epoche durch uns erfahren. Das Jahr 2012 ist dann das sogenante ZERO Jahr,
in dem Alles von Allem geschehen kann und zu einem Update und Restart führen wird.
und mit der 13 das Jahr 2013 in die Vervollkommenung geht.

Ich wünsche uns Allen in diesem Prozess eine geliebte und heilende Zeit.
Liebe Dich und ehre und achte dich und du heilst dich selbst und somit auch das Herz der Mutter.

INDALOSIA-BARBARA
12- CIMI - Tod -Transformation - Wiedergeburt  /  14.10.2011
 im 7. TAG der 9. Universellen Unterwelt

13 - AHAU  -   13  BAKTUN
28.Oktober 2011
Ein Tag zum Feiern

Alles LIEBE
und DANKE für Euer Interesse am Hl.Quiche Maya-Kalender
INDALOSIA-BARBARA

oder

http://www.youtube.com/watch?v=LA6uFBTMPZQ

 

Bitte besucht auch die Seite des  7. TAG aus 2010
es gibt dort viele schöne Bilder, Video-Clips  und  Beiträge
die uns zu unserem Bewusstseinprozess in die Einheit
der weiblichen und männlichen Gott und Göttin einfühlsam
hinführen.




 

Das Weltmantra aus Kyoto zu den Feiern 7.TAG in 2010 der Galaktischen Unterwelt.
DAS DOKUMENT Vereinigung von  OST und WEST  wurde noch mal bekräftigt durch
einen Gegenbesuch von Kyoto nach  Guatemala zu den Maya- Ältesten  an  6- AHAU , 08.10.2011


 

" On Sharei Shurei Juntei Sowaka"
das Weltmantra    
hier gerufen
 von
INDALOSIA-BARBARA




Es bedeutet:
" Reinheit in Klarheit - Verstand und Herz gehen in Einheit
und mit unserer Liebe dem Herzwissen  den Weltfrieden auf Erden einzuladen, den Weg zu ebnen,
dass der Frieden und die Heilung JETZT geschieht.
Purify our hearth, purify our self !


 

Alles LIEBE
INDALOSIA - BARBARA